cryptomonday.de
StartseiteReddCoinReddCoin kaufen: So geht's 2022

ReddCoin kaufen: So geht's 2022

Zuletzt aktualisiert am 13th May 2022
Hinweis

ReddCoin ist schon seit einiger Zeit in der Krypto-Szene bekannt, hat aber im Frühjahr 2021 für Aufsehen gesorgt. Damals stieg der Preis auf einen Wert, den man schon seit 2018 nicht mehr gesehen hatte. Und da soziale Medien immer mehr an Bedeutung gewinnen, fragen sich neugierige Investoren, wie die langfristigen Aussichten aussehen könnten.Bevor du RDD kaufst, lohnt es sich, etwas mehr über diese Kryptowährung zu erfahren. So kannst sicherstellen, dass du die richtige Entscheidung triffst. In diesem Leitfaden erfährst du, wo du ReddCoin kaufen kannst, wie du ihn sicher aufbewahrst und vieles mehr.

Beste Broker für ReddCoin im Jahr 2022

Wenn du dich dafür entscheidest, Reddcoin zu kaufen, kannst du das auf verschiedenen Wegen tun. Um dir bei der Suche nach der richtigen Plattform zu helfen, haben wir diese Liste der besten Anbieter zusammengestellt.

ReddCoin kaufen und handeln: Was ist der Unterschied?

Wenn du dich online über Kryptowährungen informierst, wirst du auf die Begriffe „Kaufen“ und „Traden“ stoßen. Du könntest denken, dass es sich um das Gleiche handelt, aber es ist nicht ganz der Fall. Um dir zu helfen, die Unterschiede zu verstehen, haben wir sie im Folgenden kurz beschrieben.

  • ReddCoin kaufen: Der Kauf von RDD bedeutet, dass du die Coins direkt besitzt.

  • ReddCoin traden: Beim Trading kaufst du zwar Vermögenswerte, aber du besitzt die Coins nicht direkt. Ziel ist es, Marktveränderungen auszunutzen, um einen Gewinn (oder Verlust) zu erzielen.

Wie kann ich ReddCoin online kaufen?

Die meisten kaufen ReddCoin über eine Kryptobörse. Der Kauf der Coins über diese Plattformen ist relativ einfach. Wir haben alle Schritte, die du befolgen musst, unten aufgeführt.

Schritt 1: Finde eine Kryptobörse, an der du ReddCoin kaufen kannst. Das könnte zum Beispiel Binance oder Coinbase sein.

Schritt 2: Registriere dich. Bestätige deine Registrierung, indem du dich der obligatorischen Identitätsprüfung unterziehst.

Schritt 3: Nachdem die Börse dein Konto verifiziert hat, kannst du Geld auf dein Guthaben einzahlen. Dafür stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Schritt 4: Kaufe RDD-Coins und bewahre sie in einer externen Wallet auf.

Wie kann man ReddCoin traden?

Wenn du dich stattdessen für den Handel mit ReddCoin entscheidest, wirst du höchstwahrscheinlich einen Broker benutzen. Daher unterscheiden sich die Schritte für den Einstieg leicht. Aber keine Angst, wir haben sie unten aufgelistet.

Schritt 1: Finde einen passenden Kryptobroker.

Schritt 2: Registriere dich auf der Plattform. Führe anschließend die erforderliche Identitätsprüfung durch.

Schritt 3: Zahle Geld auf dein Konto ein, nachdem deine Identität überprüft wurde. Dafür stehen mehere Zahlungswege zur Verfügung.

Schritt 4: Entscheide dich, wie du handeln möchtest (zum Beispiel mit CFDs, Spread-Betting usw).

Schritt 5: Fange an zu traden!

Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es, um für ReddCoin zu bezahlen?

ReddCoin ist auf verschiedenen Krypto-Plattformen verfügbar, und du hast viele Möglichkeiten, auf dein Guthaben einzuzahlen, um die Coins zu kaufen. Wir haben die Optionen unten aufgelistet, um dir zu helfen, die für dich am besten geeignete zu finden.

Banküberweisung

Banküberweisungen sind eine der einfachsten Möglichkeiten, um auf dein Guthaben einzuzahlen und ReddCoin zu kaufen. Sobald du diese Zahlungsmethode ausgewählt hast, gibst du deine Daten ein und bestätigst den Betrag in Fiat-Geld, den du überweisen möchtest. Mit diesem Geld kannst du dann RDD kaufen.

Vorteile

  • Weit verbreitet

  • Sicher

  • Unkompliziert

Nachteile

  • Banküberweisungen können in manchen Fällen bis zu fünf Werktage dauern.

  • Deine Bank lässt dich möglicherweise nicht bei Kryptobörsen einzahlen.

Kredit-/Debitkarten

Wenn du eine schnellere Möglichkeit suchst, Geld von deinem Bankkonto zu senden, solltest du stattdessen deine Kredit- oder Debitkarte verwenden. Du musst VISA oder MasterCard auswählen, wenn du Geld hinzufügen willst; einige Plattformen akzeptieren auch American Express.

Vorteile

  • Schnelle Transaktionen

  • Weithin akzeptiert

  • Einfach zu bedienen

Nachteile

  • Kartengebühren sind oft höher

PayPal

Bei einigen Plattformen kannst du mit PayPal Geld auf dein Guthaben einzahlen. Du musst nur diese Option auswählen, wenn du Geld einzahlen willst, bevor du deine Daten eingibst.

Vorteile

  • Die Registrierung eines PayPal-Kontos ist einfach

  • Schnelle Transaktionen

  • Trustly Zahlungsmethode

Nachteile

  • Nicht allgemein akzeptiert

  • Hohe Gebühren

Apple Pay

Wenn du Geld von deinem Bankkonto senden möchtest, aber keine Lust hast, deine Daten manuell einzugeben, kannst du bei einigen Kryptobörsen Geld auf dein Guthaben einzahlen. Wenn du bereit bist, die Transaktion abzuschließen, musst du die Transaktion mit deinem Fingerabdruck oder deinem Gesichtsausweis abschließen.

Vorteile

  • Bequemes Einzahlen von kleineren Beträgen

  • Schnelle Transaktionen

  • Einfach zu bedienen, wenn du ein Apple-Gerät hast

Nachteile

  • Nicht weit verbreitet

  • Du brauchst einen Apple Ausweis, um Apple Pay zu nutzen

  • Du kannst mit Apple Pay keine größeren Beträge einzahlen

WebMoney

WebMoney ist in vielen Teilen der Welt ein beliebter digitaler Zahlungsdienst. Er wird zwar auf vielen Kryptobörsen nicht akzeptiert, aber bei einigen kannst du mit dieser Methode auf dein Guthaben einzahlen.

Vorteile

  • Einzahlungen in mehreren Währungen

Nachteile

  • Nicht überall akzeptiert

Was ist beim Kauf von ReddCoin zu beachten?

Wenn du ReddCoin kaufst, gibt es verschiedene Überlegungen, die du anstellen musst. Im Folgenden haben wir einige der wichtigsten Faktoren aufgelistet, die du beachten solltest.

  • Volatilität: ReddCoin ist, wie alle Kryptowährungen, sehr volatil und sein Preis schwankt mehrmals am Tag. Bevor du RDD kaufst, musst du die damit verbundenen Risiken verstehen.

  • Sicherheit: Halte dich an seriöse Plattformen und stelle sicher, dass du dich vorher ausreichend informiert hast, um deine Wahl zu rechtfertigen.

  • Gebühren für die Einzahlung: Wenn du Geld auf dein Guthaben auf einer Plattform zählst, musst du eine Gebühr bezahlen. Das hängt davon ab, welche Zahlungsmethode du wählst und bei welcher Kryptobörse du dich registriert hast.

  • Maker/Taker-Gebühren: Für den Kauf und Verkauf von ReddCoin fallen oft prozentuale Gebühren an, die sogenannten Maker- und Taker-Gebühren. Je höher dein Volumen innerhalb eines bestimmten Zeitraums ist, desto niedriger sind deine Kosten.

  • Langfristige Investition: Bei der Langfristigen Investition, auch bekannt als „holding on for dear life“ (HODL), hältst du deine Coins 12 Monate oder länger, um von einer möglichen Wertveränderung zu profitieren.

  • Kurzfristige Investition: Kurzfristige Investitionen bedeuten, dass du deine Coins weniger als ein Jahr lang hältst, um Gewinne zu erzielen.

  • Steuern: In einigen Ländern musst du Kapitalertragssteuer zahlen, wenn du deine Coins verkaufst. Erkundige dich nach den besonderen Regeln in deinem Land.

Ist es sicher, ReddCoin online zu kaufen?

ReddCoin kannst du sicher online kaufen, aber nur, wenn du seriöse Kryptobörsen nutzt. Aber auch wenn du diese nutzt, solltest du daran denken, dass Krypto-Plattformen oft ein Ziel für Cyberkriminelle sind. Um dich zu schützen, musst du einige zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, die wir im Folgenden aufgelistet haben.

  • Verwende eine Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die Zwei-Faktor Authentifizierung (2FA) bietet zusätzliche Sicherheit zu deinem Passwort. Du musst dich per SMS oder E-Mail-Code oder auf andere Weise vergewissern, dass du es bist, der versucht, auf dein Konto zuzugreifen. Wenn ein Hacker deine Anmeldedaten richtig erraten hat, ist das eine zusätzliche Hürde, die ihn daran hindert, auf dein Konto zuzugreifen.

  • Erstelle ein sicheres Passwort: Auch wenn du 2FA aktiviert hast, bedeutet das nicht, dass du auf ein solides Passwort verzichten kannst. Verwende ein Passwort, das schwer zu erraten ist und das du noch auf keiner anderen Website benutzt hast. Achte auch darauf, dass niemand sonst an deine Daten herankommt.

  • Nutze private WLAN-Netzwerke: Öffentliches WLAN ist oft nicht gesichert. Das ist der Grund, warum sensible Informationen, die du weitergibst, leichter von anderen eingesehen und böswillig verwendet werden können. Wenn du Kryptowährungen kaufst, solltest du dich immer nur über ein öffentliches Netzwerk anmelden.

  • Bewahre deine Coins in einer Wallet auf: Wenn du deine DOT Coins gekauft hast, raten wir dir, sie in einer sicheren Wallet aufzubewahren. Warum das so ist, erklären wir dir im nächsten Abschnitt.

  • Gib nur die notwendigen Informationen für die Identitätsprüfung weiter: Wenn du dich für ein Konto registrierst, musst du eine Kopie deines Ausweises und einen Nachweis über deine Adresse einreichen. Mehr solltest du jedoch nicht angeben.

  • Informiere dich über gängige Krypto-Betrügereien: Es gibt eine Reihe von Kryptowährungsbetrügereien, und der beste Weg, sie zu verhindern, ist, sie von vornherein zu kennen. Wenn du sie kennst, verstehst du die Anzeichen und kannst sie stoppen, bevor sie zu einem großen Problem werden.

  • Bitte nur auf offiziellen Websites um Hilfe: Du solltest versuchen, dich an seriöse Websites und Foren zu halten, wenn du um Hilfe bittest. Nimm die Ratschläge, die du anderswo bekommst, mit Vorsicht auf und überlege genau, bevor du auf Links klickst und persönliche Informationen weitergibst.

Wie kann man ReddCoin aufbewahren?

Wenn du deine RDD gekauft hast, empfehlen wir dir, sie in einer Wallet aufzubewahren. Du kannst sie zwar auf der Kryptobörse, auf der du sie gekauft hast, aufbewahren – aber das bringt dich bei einem Hack in Gefahr, und du könntest alle deine Coins verlieren.

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten von Wallets.

  • Software Wallets: Software Wallets werden auch als „Hot Wallets“ bezeichnet und speichern deine RDD auf einer Blockchain, wenn du sie nicht benutzt. Um auf dein Konto zuzugreifen, musst du dich über eine Website oder eine App anmelden.

  • Hardware Wallets: Hardware Wallets speichern deine Coins auf einer Blockchain, aber du musst die Transaktionen physisch verifizieren. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Codes nicht verlierst und so weiter.

Wie kann ich ReddCoin verkaufen?

Wenn du bereit bist, ReddCoin zu verkaufen, kannst du das auf verschiedene Arten tun. Wir haben sie unten aufgelistet.

Peer-to-Peer (P2P) Marktplätze

Eine der einfachsten Möglichkeiten, ReddCoin zu verkaufen, ist über eine P2P-Börse, bei der du deine Coins an einen Nutzer überweist, anstatt sie über einen Vermittler zu verkaufen. Wenn du diese Plattformen nutzt, musst du dich vor möglichen Betrügereien in Acht nehmen.

Zentralisierte Kryptobörsen

Wenn du es vorziehst, eine zentralisierte Plattform zu nutzen, kannst du deine RDD über diese Wege verkaufen. Bevor du einen Verkaufsauftrag erteilst, musst du die Coins von deiner Wallet auf dein Konto übertragen.

Lohnt es sich, ReddCoin jetzt zu kaufen?

Wenn du eine Kryptowährung kaufst, darfst du nicht vergessen, dass der Markt sehr volatil ist. Daher gibt es immer Risiken – und du musst genau auf Trends und Ähnliches achten.

Für ReddCoin wird ein langfristiges Wachstum prognostiziert, auch wenn er im Moment unglaublich volatil ist. Vor diesem Hintergrund halten wir RDD für eine kluge Investition – und wenn du ein Day-Trader bist, kannst du bei kurzfristigen Schwankungen vielleicht Gewinne erzielen.

Fazit

ReddCoin wird immer beliebter und seine Marktkapitalisierung wächst weiter, obwohl er noch einen langen Weg vor sich hat, bevor er das Niveau einiger seiner Konkurrenten erreicht. Wenn du nach dem Lesen dieses Leitfadens immer noch daran interessiert bist, RDD zu kaufen, empfehlen wir dir, eine P2P-Börse zu wählen und per Überweisung zu bezahlen.

FAQs

Kann ich ReddCoin in jedem Land kaufen?
Gibt es ein Limit, wie viele RDD Coins ich kaufen kann?
Kann ich ReddCoin ohne Ausweis kaufen?
Kann ich ReddCoin sofort kaufen?
Was ist ReddCoin?
Wie funktioniert ReddCoin?
Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.