Kraken verstärkt sich durch die Akquisition von Cryptowatch, eine Charting- & Handelsplattform welche über 150 verschiedene Märkte in Echtzeit abbildet als auch den Handel von über 22 digitalen Gütern zulässt.

Cryptowatch

In 2014 durch Artur Sapek gegründet, hat Cryptowatch wie viele andere Plattformen gerade in den letzten 2 Jahren einen massiven Zuwachs in Nutzerzahlen erlebt, die aktiven Nutzer stiegen in dieser Zeit um 700% an.

In nur 2 Jahren wuchs Cryptowatch zu einer der Säulen der Digital Asset Trading Community – Artur Sapek

Artur Sapek wird neben der Weiterentwicklung des Unternehmens auch das Team von Kraken verstärken und zukünftig die Entwicklung von Krakens Interface leiten.

Die Zusammenarbeit mit einem Marktplatz war der nächste Schritt und Kraken war meine erste Wahl. Das Kraken-Team hat eine sehr ausgereifte und zuverlässige Börse aufgebaut, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen, um die beste Handelssoftware der Branche zu liefern.

Eine Trading-Chart zeigt den aktuellen Wechselkurs von Bitcoin zu EUR. Rechts neben der Chart bietet ein Login-Fenster die einfache Verknüpfung des Trading Accounts zum schnellen Handel
Quelle: trade.kraken.com

Für Nutzer hat dieser Einkauf bereits Vorteile. Sie können, wie bereits von Cryptowatch bekannt, direkt aus dem Charting-Fenster nun Trades anstoßen. Über https://trade.kraken.com/ ist die Schnittstelle zu erreichen, eine Anleitung in Englisch stellt Kraken auf ihrem Blog bereit.

Kraken Expansion

Cryptowatch stellt das jüngste in einer langen Reihe von wegweisenden Merger&Aquisitions-Deals im vergangenen Jahr dar, die Kraken genutzt hat, um seine globale Kundenbasis zu erweitern, neue Services hinzuzufügen und hoch talentierte Mitglieder in sein Team zu holen. So kaufte Kraken zuvor bereits die Marktplätze Coinsetter (NYC), Cavirtex (Kanada), als auch CleverCoin (Niederlande). Ebenso wurde der Service Glidera, ein Service zum einfachen hinzufügen von Bitcoin in Wallets übernommen und wird als Kraken Direct zurück kommen.

[Bild Tashirt print designer / Shutterstock.com]
Constantin Vennekel avatar
Autor
Constantin interessierte sich Ende 2010 bereits früh für Kryptowährungen und verfolgte als einer der ersten einen Master (MSc) in Digitalen Währungen, um sich auf verwandte Bereiche wie Disruptive Innovation, Blockchain Technology and Applications, Open Financial Systems, Money and Banking zu konzentrieren. Bevor er zu KI kam, arbeitete er als Entwickler im Bereich Bitcoin Wallet und Ethereum Energy.