Die Börse HitBTC steht aktuell in der Kritik mehrerer News-Portale und Reddit-Foren. Vor dem morgigen Proof of Keys-Event wird der Börse vorgeworfen Kundenkonten eingefroren zu haben.

Proof of Keys

Das Proof of Keys-Event findet morgen statt und betrifft hauptsächlich die Bitcoin-Community. Größter Verfechter dieser Idee ist Trace Mayor, welcher ebenso ein Video zu der Thematik herausgebracht hat. Die Idee ist es einmal im Jahr seine Coins von Drittparteien, wie Börsen, Wallets und anderen Anbietern zurückzuziehen und diese auf ein eigenes Wallet mit eigenen Private Keys zu transferieren. Damit soll die Grundidee von Bitcoin (BTC) verdeutlicht und gelebt werden. So hieß es im White Paper von Satoshi Nakamoto:

Was gebraucht wird ist ein elektronisches Zahlungssystm basierend auf einem kryptographischen Beweis anstelle von Vertrauen, sodass wann immer zwei Partner miteinander Transaktionen austauschen wollen, dies ohne dritte Partei ablaufen kann.

HitBTC und eingefrorene Konten

Der Redditor PEDXS beschwerte sich über HitBTCs Stille in den letzten Tagen. Eine große Summe an Coins soll er bereits von der Börse abgezogen haben, nur eine kleine Menge für das Daytrading sei übrig geblieben. Ohne Bedenken ließ er diese kleine Menge auf einem Konto von HitBTC liegen, welches jetzt aber eingefroren worden sei.

Nicht nur er, auch ein anderer Redditor namens LOOTATMYIQ beschrieb Probleme mit HitBTC. Bereits seit Wochen warte er auf eine Freigabe, obwohl er nach eigenen Aussagen alle notwenigen Daten für das Know-Your-Customer-Verfahren hochgeladen haben soll.

Es scheint durchaus verständlich, dass diese Meldungen in der Cryptocommunity für Skepsis gesorgt haben. Ob die Geschichten der Reddit-Nutzer der Wahrheit entsprechen, kann nicht nachgeprüft werden. Allein aber ihr Auftreten sorgte bereits für Reaktionen unter bekannteren Namen, wie Computerspezialist John McAfee. Er schrieb auf Twitter dazu:

Die Krypto-Börsen sind die Sache geworden, gegen die wir einst gekämpft haben. Ihre Macht ist riesig. HitBTC hat bspw. das Leid von Millionen armer Menschen erhört, die sich nicht die minimale Hürde leisten können, um einzusteigen, da sie über ihrem monatlichen Einkommen liegt. Boykottiert sie.

Das sind harte Worte vor dem morgigen Proof of Keys-Ereignis. Bisher konnte kein Newsportal eine Stellungnahme von HitBTC bekommen. Auch eine offizielle Stellungnahme von HitBTC bleibt aus.

Nehmt ihr am Proof of Keys teil und sichert eure Coins in einem Wallet mit eigenem Zugriff auf den Private Key? Oder lasst ihr eure Coins bei einem Drittanbieter? Schreibt uns einen Kommentar!

[Bild: Shutterstock]
Avatar
Autor
Danny ist Bachelor of Science der Informatik und Redakteur bei Base58. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Seine Interessen umfassen die Technik und das disruptive Potenzial der Blockchain – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern arbeitete er über 3 Jahre bei einem der größten Krypto-Newsportale, wirkte an unzähligen Videos und einigen Büchern mit.