Wann kommt der Bitcoin im "Mainstream" an ?  

Seite 1 / 2

Je2u2
Registered
(@je2u2)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

29 Reputation
127 Punkte
1815 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 14

Hallo Leute ,

Man hört und ließt ja das die Kryptos noch nicht die Masse erreicht hat. Was ist eure Meinung dazu ? Wann wären die Kryptos im Mainstream angekommen ? Was müssen Sie erfüllen damit Sie große Akzeptanz erreichen ?

Was ist eure Meinung dazu ?

1
9 Antworten
145 Ansichten
1 Antwort
Theuniverseinsidemyhead
(@theuniverseinsidemyhead)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

20 Reputation
166 Punkte
1815 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 16
Veröffentlicht von: @je2u2

Hallo Leute ,

Man hört und ließt ja das die Kryptos noch nicht die Masse erreicht hat. Was ist eure Meinung dazu ? Wann wären die Kryptos im Mainstream angekommen ? Was müssen Sie erfüllen damit Sie große Akzeptanz erreichen ?

Was ist eure Meinung dazu ?

Der erste Grundlegende Schritt wäre eine starke Vereinfachung BTC zu erwerben. Dabei spielt es erstmal keine Rolle wie sie aufbewahrt werden, ob bei einer Bank des Vertrauens oder einer Wallet. Ich könnte aktuell niemals meine Eltern überzeugen sich BTC anzueignen, viel zu kompliziert für die Masse.

1
Antwort
Daniel Wenz
Moderator
(@daniel-wenz)
Beigetreten: 8 Monaten zuvor

8 Reputation
68 Punkte
1775 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 2

Gutes Thema und gute Frage.

Ich glaube auf diese Frage gibt es nicht die eine Antwort. Um so etwas zu bewerten, brauchen wir ja immer einen Vergleich beziehungsweise Maßstab. Ich beziehe mich jetzt erstmal auf Bitcoin.

Wenn wir jetzt ganz stumpf von der Marktkapitalisierung ausgehen würden, dann könnten wir beispielsweise sagen, dass Bitcoin bereits die Masse erreicht hat, weil dessen Marktkapitalisierung höher ist als beispielsweise die Geldmenge M1 von Mexico. Und immerhin leben in Mexico rund 120 Millionen Bürger, die damit zahlen.

Und hier fällt auch schon das nächste Stichwort: Zahlen und Zahlungen. Wenn wir eben schauen, wie und wo Bitcoin auf nicht-privater Ebene akzeptiert wird, dann sehen wir, dass er die Massen eben noch nicht erreicht hat.

Wenn Bitcoin (oder auch andere Währungen) als 'Geld' und somit Zahlungsmittel akzeptiert werden wollen, muss vor allem die Volatilität reduziert werden. Das wiederum passiert aber erst dann, wenn das Volumen so hoch ist, dass die Kurse nicht so einfach manipulierbar sind. Wir drehen uns da also etwas im Kreis.

Kurzum: das waren mal ein paar kleine Impulse. Ob es dafür eine richtige Antwort gibt, kann ich schwer sagen.

4
Antwort
1 Antwort
kryptokabinett.at
Registered
(@kryptokabinett-at)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

30 Reputation
109 Punkte
0 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 17

@daniel-wenz

Ich seh da eher weniger das Bitcoin "Geld" ersetzen wird - es wird eine Wertaufbewahrung werden - selbst wenn Lightning die Massen erreichen wird.

Als Payment-Lösungen werden sich sicher noch ein paar andere durchsetzen - die einfachere & schnellere Transaktionen anbieten werden (das wird dann eher eine Schlacht die zwischen CBDCs und diversen "shitcoins" (evtl. auch Konzern-Shitcoins) ausgefochten werden wird...

1
Antwort
Daniel Wenz
Moderator
(@daniel-wenz)
Beigetreten: 8 Monaten zuvor

8 Reputation
68 Punkte
1775 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 2

Gutes Thema und gute Frage.

Ich glaube auf diese Frage gibt es nicht die eine Antwort. Um so etwas zu bewerten, brauchen wir ja immer einen Vergleich beziehungsweise Maßstab. Ich beziehe mich jetzt erstmal auf Bitcoin.

Wenn wir jetzt ganz stumpf von der Marktkapitalisierung ausgehen würden, dann könnten wir beispielsweise sagen, dass Bitcoin bereits die Masse erreicht hat, weil dessen Marktkapitalisierung höher ist als beispielsweise die Geldmenge M1 von Mexico. Und immerhin leben in Mexico rund 120 Millionen Bürger, die damit zahlen.

Und hier fällt auch schon das nächste Stichwort: Zahlen und Zahlungen. Wenn wir eben schauen, wie und wo Bitcoin auf nicht-privater Ebene akzeptiert wird, dann sehen wir, dass er die Massen eben noch nicht erreicht hat.

Wenn Bitcoin (oder auch andere Währungen) als 'Geld' und somit Zahlungsmittel akzeptiert werden wollen, muss vor allem die Volatilität reduziert werden. Das wiederum passiert aber erst dann, wenn das Volumen so hoch ist, dass die Kurse nicht so einfach manipulierbar sind. Wir drehen uns da also etwas im Kreis.

Kurzum: das waren mal ein paar kleine Impulse. Ob es dafür eine richtige Antwort gibt, kann ich schwer sagen.

0
Antwort
Patches
Registered
(@patches)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

81 Reputation
271 Punkte
1865 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 27

Also ich bin auch der Meinung das Bitcoin sich mittlerweile eher als "Store of value" etabliert hat als das er in einem breiten Spektrum als Zahlungsmittel herangezogen wird. Dazu müsste sich vieles ändern.

Ich persönlich zähle uns zu den early adopters und bis der Bitcoin beim Mainstream ankommt, wirds noch eine Weile dauern. 

Aber wie Daniel Wenz schon geschrieben hat, es kommt auch drauf an was man jetzt als Mainstream bezeichnet. Gehen wir von der Bevölkerungsanzahl der Erde aus, wäre Mainstream so 2 Mrd Nutzer und mehr für mich persönlich.

Eine richtige Antwort wird es darauf nicht wirklich geben, denke hier kommt es auf die Sichtweise jedes einzelnen an.

 

In diesem Sinne, HODL 🖐️ 

Euer Patches O'houlahan

1
Antwort
Petra Schwandner Ans
Registered
(@petra-sch)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

0 Reputation
4 Punkte
0 CM-Karma
Rang: Nocoiner (0)
Beiträge: 1

Ich denke das nächstes Jahr mehr Geschäfte geben wird wo mit BTC bezahlt werden kann.

0
Antwort
1 Antwort
Theuniverseinsidemyhead
(@theuniverseinsidemyhead)
Beigetreten: 1 Monat zuvor

20 Reputation
166 Punkte
1815 CM-Karma
Rang: Scamcoiner (1)
Beiträge: 16

@petra-sch

Weniger werden es vermutlich nicht, dass stimmt. Allerdings halte ich BTC einfach nicht für ein Zahlungsmittel für übliche Konsumgüter, daher könnte ich darauf verzichten.

0
Antwort
Seite 1 / 2