In letzter Zeit gab es leider schon häufiger schlechte News über Ethereum. Nun kommt schon die nächste: 90% der Ether Wallets sind laut dem Analyseteam von ‚IntoTheBlock‘ im Minus. Und auch der Ethereum Preis ist 90% im Minus im Vergleich zum letzten All-Time-High. Die Neuigkeiten zu Ethereum und den Verteidigungsversuchen von Vitalik Buterin findest du in diesem Artikel.

ETH Preis ist 90% unter dem All-Time-High

Der aktuelle Preis von Ethereum liegt bei ca. 131 Dollar, was zum Vergleich des letzten All-Time-Highs von 1431 Dollar einen Preisverfall von 90% entspricht. Zudem wurde eine Analyse von ‚IntoTheBlock‘  veröffentlicht, die nun offenbart, dass 90% der Ether Wallets im Minus sind. Genauer gesagt bedeutet das, dass 90% der Ether Besitzer, zu einem höheren Preis als 131 Dollar gekauft haben.

Ein großer Teil der Wallets hat zwischen 211 Dollar und 530 Dollar gekauft und die höchste Dichte an Käufen liegt bei 262 bis 352 Dollar. Die gesamte Anzahl an registrierten Ethereum Wallets beträgt 34,4 Millionen. Davon haben sogar 3,58 Millionen einen Durchschnittspreis von 745 – 1340 Dollar bezahlt. Allerdings halten die 10% der Wallets, die noch im Plus sind, über 31% der Ether. Bei diesen Adressen handelt es sich wahrscheinlich um sehr frühe Investoren, die entweder sehr eisern HODLn oder ihre Keys nicht mehr haben. Schau dir die aktuelle ETH Preis Analyse von unserem Experten Felix an!


Bybit Bitcoin Derivate TestBitcoin & Ethereum mit bis zu 100x handeln und Anmeldebonus sichern. Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Einzahlungsbonus von bis zu 90 USD. Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 5 Minuten und es muss kein KYC durchgeführt werden. Teste Bybit noch heute und überzeuge dich selbst!  Jetzt kostenlos anmelden


Ist Ethereum also noch zu retten?

Ethereum ist und bleibt die vorerst wichtigste und größte Smart Contract Plattform. Außerdem laufen viele große Projekte über die Ethereum Blockchain, weswegen allein aus diesem Grund die Plattform einen enormen Wert hat. Die Umstellung von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake ist eine ambitionierte Aufgabe, die mit einer Operation am offenen Herzen zu vergleichen ist. Bis jetzt bewältigen die Entwickler der Ethereum Foundation die Probleme relativ gut, obwohl es auch viel Kritik an deren Arbeit gibt.

Ein etablierter britischer Exchange hat letze Woche sogar ETH aus dem Angebot genommen, weil laut CEO die Unsicherheit über die Zukunft des Projekts zu unsicher wäre. Mit welchen Problemen Ethereum bei der Umstellung zu Proof-of-Stake noch zu kämpfen hat, findest du in diesem Artikel.


Bitcoin Kurs, Bitcoin Preis4 Gründe, warum Bitcoin in jedes Portfolio muss: Frei ab von jeglicher Ideologie oder Emotionen zeigen wir dir in diesem Artikel 4 Gründe, warum Bitcoin in jedes Portfolio muss. Korrelation, Rendite-Risiko-Verhältnis, Knappheit und Adoption sind die vier großen Stichworte. Wir lassen die Fakten sprechen! Zu den 4 Gründen.


Ethereum ist nicht zentralisiert, die Binance DEX ist zentralisiert!

In einem Werbevideo der Krypto Börse BTSE, wurde Ethereum als zentralisiert bezeichnet, vorallem wegen der Umstellung auf Proof-of Stake. Dies lies sich der Gründer Vitalik Buterin nicht gefallen und schoss nach einer Antwort der Marketing Frau von BTSE auch gegen Binance DEX – eine angeblich dezentrale Form der Binance Exchange. Vitalik sagte, dass die Binance DEX das Wort ‚Dezentralisierung‘ nur im Namen tragen würde und durch den zentralisierten BNB Token, der zentralisierten Binance Chain und der vorhergehenden ICOs nicht dezentral wäre.

Vitalik Buterin verkaufte 100.000 Ethereum genau im All-Time-High

Der Gründer Vitalik Buterin fällt immer wieder durch schlaue und pointierte Twitter Beiträge auf. Wie er es übrigens schaffte, mit der Ethereum Foundation 100.000 Ether zum All-Time-High zu verkaufen, findest du in diesem Artikel.

Was hältst du von Ethereum? Wird ETH bald abgelöst und muss anderen Smart Contract Plattformen Platz machen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]