Coinbase kündigte am gestrigen Donnerstag an, dass es EOS mit sofortiger Wirkung in sein Depot aufnehmen wird. EOS ist eine Plattform, die es Anwendern ermöglicht, darüber hinaus dezentrale Anwendungen zu entwickeln. Es rangiert nach Marktkapitalisierung konstant unter den zehn größten Kryptowährungen und ist die größte Neuerung von Coinbase seit es Anfang dieses Jahres XRP hinzugefügt hat.

In den letzten Tagen konnte EOS einen regelrechten Run verzeichnen. Welche Gründe dahinter stecken, erfährst du unter anderem in unserem Artikel EOS Kurs und sein rasanter Anstieg; Was sind die Gründe dafür? sowie in dem hier aufgeführten Wochenrückblick:

IOTA Breaking News | EOS & TRON mit "großen" Ankündigungen

Konkret heißt das, dass Coinbase Kunden nun EOS kaufen und verkaufen können sowie gegen unterstützte Fiat-Währungen eintauschen. Der Coin selbst wird in den meisten Ländern, in denen Coinbase operativ tätig ist, erhältlich sein mit Ausnahme des Vereinten Königreichs und des Staates New York. Diese Einschränkung ist auf die dort geltenden strengeren Regularien zurückzuführen.

Coinbase galt als konservativ bei neuen Listings

Die Ankündigung ist insofern überraschend, als dass Coinbase beim Listing von neuen Kryptowährungen als eher konservativ gilt. Dieser Schritt ist wohl als Antwort auf die vielen Anfragen der Kunden zu sehen. Coinbase selbst sagte hierzu folgendes:

Eine der häufigsten Anfragen, die wir von Kunden hören, ist es, mehr Kryptowährungen auf Coinbase kaufen und verkaufen zu können.

Mit dem nun durchgeführten Listing ist EOS also für alle Coinbase Kunden verfügbar. EOS Trading ist nämlich bereits seit Mitte April auf Coinbase Pro verfügbar, einer speziell für Kryptowährungshändler entwickelten Schnittstelle.

Bis zum Beginn des vierten Quartals 2018 hatte Coinbase sehr strikte Listingrichtlinien. Die Börse hatte in den ersten sechs Betriebsjahren nur fünf verschiedene virtuelle Währungen hinzugefügt.

Aufweichung der Listing Kriterien im September sorgte für eine deutliche Zunahme der Assets

Im September überprüfte die Börse ihr Digital Asset Framework, die Kriterien, nach denen sie neue Coins auflistet, um die Anzahl der unterstützten Assets schnell erweitern zu können. Dazu gehörte auch, dass Token-Projekte eine Listung beantragen konnten. Ob EOS eine Notierung an der Börse beantragt hat, ist noch nicht klar.

Aber in den letzten neun Monaten wurden mehr als 15 neue Coins und Tokens hinzugefügt, darunter eine ganze Reihe von Stablecoins sowie anwendungsspezifischen Tokens, wie beispielsweise der Spiel- und Social Token LOOM. Die Börse, einschließlich ihres professionellen Bereichs, wird unterstützt mit EOS nun mehr als 22 verschiedene digitale Assets.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenDer eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Wir können also festhalten, dass Coinbase mit EOS nun einen zweiten, großen Altcoin nach XRP in diesem Jahr hinzugefügt hat. Ein Listing hatte in der Vergangenheit oft einen spürbaren und langfristigen Einfluss auf den Preis, wie dies beispielsweise bereits bei XRP Fall war. Ob dies bei EOS nun auch der Fall sein wird, wird sich im Verlauf der Zeit zeigen. Zum Zeitpunkt des Artikels verliert EOS mit -2,92% noch am wenigsten im Vergleich zu den anderen Top10-Coins.

Diskutiere mit uns deine Meinung über das EOS Listing auf Coinbase in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

[Bild: Shutterstock]

 

QUELLECoinbase Blog
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here