Coinbase bietet Kunden in Europa sowie Australien nun digitale Geschenkkarten an. Bestehende Kryptowährung kann so einfach und kostenlos in elektronische Gutscheine umgewandelt werden.

Die Partnerschaft wird durch den Anbieter WeGift möglich. Im Sortiment sind insgesamt 120 verschiedene Onlinehändler und -anbieter, unter anderem Nike, Zalando, ASOS, Google Play und Decathlon. Gutscheine werden direkt ausgestellt, Gebühren fallen nicht an. Zudem bieten viele Partner zusätzliche Boni an, meist in Form von Rabatten.

Geschenkkarten bald auch in Deutschland erhältlich

In Europa können derzeit Kunden aus Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und den Niederlanden ihre Kryptowährung in Gutscheine umwandeln, in den kommenden Monaten sollen weitere Länder folgen. Coinbase unterstützt die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum, weitere sollen bald folgen.

Vor einigen Monaten bekam Coinbase eine offizielle E-Geld-Lizenz für den britischen Markt und damit auch die Möglichkeit, Zahlungsdienste und digitale Bargeldalternativen anzubieten.

Bereits 2013 hat sich Coinbase mit dem New Yorker Anbieter eGifter zusammengetan, um Krypto-Geschenkkarten bereitzustellen. Dieser Service ist allerdings auf die USA beschränkt und lediglich in Verbindung mit Bitcoin möglich.

[Bild: Rawpixel.com/Shutterstock]
QUELLEBloomberg
Kathrin Grannemann avatar
Autor
Kathrin ist Redakteurin für Base58. Kathrin hat Anglistik und Literaturwissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum studiert und entdeckte schon früh ihr Interesse an journalistischer Arbeit. Seit über zehn Jahren arbeitet sie für verschiedene Verlage und ist spezialisiert auf Themen aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Technik. Auf Grund ihres technischen Hintergrunds interessiert sie sich vor allem für Blockchain-Anwendungsfälle.