Das Cryptocrrency-Startup Circle hat den Token Exchange Poloniex übernommen. Damit festigt Circle seine Position als einer der führenden Anbieter. Konkrete Informationen über den Umfang des Deals sind nicht bekannt, Fortune geht von einem Kaufpreis von rund 400 Millionen Dollar aus.

2 Milliarden Dollar Umsatz bei Poloniex?

Laut Reuters wurde bei Poloniex bislang ein Umsatz von mehr als zwei Milliarden Dollar täglich generiert, rund 70 digitale Währungen und Token konnten über die Plattform gehandelt werden. „Wir sind wirklich beeindruckt, wie viel sie [Poloniex, Anm. d. Red] geschafft haben“, so Circle-Mitgründer und CEO Jeremy Allaire gegenüber Reuters. „Sie haben definiert, was Menschen über den Begriff „Altcoin Exchange“ dachten.“

Keine Ausfälle zu erwarten

Circle betreibt ein App-basiertes Peer-to-Peer-Netzwerk auf Blockchain-Basis und ist aktuell einer der führenden Anbieter für Bitcoin-Trading. In Kürze soll mit Circle Invest eine auf den Handel fokussierte App zum Kaufen von Kryptowährungen starten. Poloniex selbst ließ seine Nutzer wissen, dass keine Einschränkungen in der Verfügbarkeit der Dienste zu erwarten zu erwarten seien, bestehende Guthaben sollen sicher bleiben.

Hinter dem Unternehmen stehen unter anderem die Großbank Goldman Sachs sowie der asiatische Suchmaschinenanbieter Baidu.

[Bild: PORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT/Shutterstock.com]
Avatar
Autor
Kathrin ist Redakteurin für Base58. Kathrin hat Anglistik und Literaturwissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum studiert und entdeckte schon früh ihr Interesse an journalistischer Arbeit. Seit über zehn Jahren arbeitet sie für verschiedene Verlage und ist spezialisiert auf Themen aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Technik. Auf Grund ihres technischen Hintergrunds interessiert sie sich vor allem für Blockchain-Anwendungsfälle.