Der gesamte Markt der Kryptowährungen konnte in den letzten Wochen rasant an Wachstum gewinnen. Nicht nur BTC ist seit Anfang des Jahres dick im Plus. Auch viele Altcoins wie ETH verzeichneten in letzter Zeit enorme Gewinne und manche konnten BTC sogar outperformen. Die jüngsten Entwicklungen sind zudem bemerkenswert, weil sie nicht durch einen neuen Hype rund um Kryptowährungen im Mainstream ausgelöst wurden, wie 2017, sondern durch die bisherige Aufmerksamkeit, die BTC und ETH sowieso schon erhalten. Neue Daten zeigen, dass auch immer mehr im Crypto-Space Geld in Stablecoins parken. Was passiert mit diesem Geld, wenn der Markt noch mehr an Fahrt gewinnt? Können Bitcoin und Ethereum dadurch noch einen stärkeren Boost bekommen?

Google Abonnieren

Schwemmen 6 Mrd. US-Dollar den Markt der Kryptowährungen?

Stablecoins haben in den letzten Jahren definitiv an Beliebtheit gewonnen. Sie stellen bildlich gesprochen eine Brücke zwischen dem traditionellen Fiatgeld und Kryptowärungen, wie BTC und ETH, dar. Die Besonderheit: sie sind zwar digitale Währungen, schwanken allerdings nicht (so stark) im Wert, weil sie an eine Fiatwährung gekoppelt sind.

Die beliebtesten Stablecoins sind mittlerweile natürlich die, die mit US-Dollar hinterlegt sind. Dazu zählen: Tether, TrueUSD, USD Coin, Paxos Standard, Gemini, DAI, BitUSD, und sUSD. Laut dem Stablecoin Index von Messari stecken alleine in Tether mittlerweile 4,782 Mrd. USD. Auf Platz 2 kommen dann USDC mit 454 Millionen USD und PAX mit 210 Mio. USD.

Wie Mati Greenspan, der Gründer von QuantumEconomics feststellt, sind so mittlerweile insgesamt fast 6 Mrd. USD in Stablecoins gebunden.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


BTC und ETH Boost möglich?

Wie Mati Greenspan in seinen Post ebenfalls anspricht, kann darüber spekuliert werden, was mit den 6 Mrd. USD an Stablecoins passieren wird. Die Vergangenheit zeigt, dass das Interesse an Tradern und Investoren an Kryptowährungen mit dem BTC und ETH Kurs steigt und fällt. Sobald diese ein bestimmtes Level erreichen, werden immer mehr Menschen magnetisch angezogen. Wie ein anderer Nutzer auf Twitter richtig beschreibt, ist das allerdings meistens nicht der Fall, bevor die alten Allzeithochs übertroffen werden.

Bis das der Fall ist, könnten die 6 Mrd. USD den Markt weiter anheizen und die Kurse peitschen. Die Stablecoins werden meistens von Menschen gehalten, die bereits im Crypto-Space integriert sind. Sobald die Kurse weiter steigen könnte hier ein Wert-Transfer stattfinden, der für weiteren Kaufdruck sorgt. Natürlich ist das alles nur Spekulation und niemand kann es genau wissen. Allerdings ist es bemerkenswert, wie viel Geld mittlerweile in Kryptowährungen, hier in Stablecoins steckt.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

Ist Bitcoin ein "Shitcoin"? - Warum McAfee keine Ahnung hat und die Frage nach der Altcoin Season

[Bildquelle: Shutterstock]