Das Verhältnis der Blockchain Technologie und China ist in den letzten Wochen und Monaten aufgekocht. Nachdem die Aussagen von Xi Jinping zu einer legendären Bitcoin Kurs Rakete geführt haben, die in die Geschichtsbücher einging, relativierte sich der Hype danach wieder. Es kristalisierte sich immer mehr heraus, dass China die Blockchain für ihre Zwecke nutzen möchte. Kritiker befürchten, dass es so zu mehr Überwachung und einer weiteren Einschränkung der Freiheit kommen könnte. Abgesehen von diesen Befürchtungen scheint das Land die Technologie, aber auch für „gute Zwecke“ einzusetzen. Die „Bank of China“ hat nun 2,8 Milliarden USD an Blockchain-basierten Anleihen an kleinere Unternehmen verteilt, um diese zu unterstützen.

Bank of China nutzt Blockchain

Die Bank of China, eine der vier großen Geschäftsbanken Chinas, gab am vergangenen Freitag bekannt, dass sie 20 Milliarden Renminbi, umgerechnet 2,8 Milliarden USD, an Blockchain-basierten Anleihen zur Unterstützung von kleinen und kleinsten Unternehmen emittiert. Die Technologie wird dabei genutzt, um das Eigentum an den Anleihen, sowie die Transaktionen zu verifizieren.

Die Bank stellte dabei heraus, dass es sich dabei um das erste Mal handelt, dass sie sich der Technologie bedient, um Anleihen zu emittieren. In den letzten Wochen habe man das Pricing und die Herausgabe technisch gelöst. Die Verantwortlichen teilten mit, dass die zweijährige Anleihe einen Kupon von 3,25% haben würde, da die Bank hofft, die Unternehmen durch die Aufnahme von Mitteln für sie zu unterstützen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Santander Bank kam China zuvor

Die Anleihen-Emission zeigt die Blockchain-Bemühungen des Landes und unterstützt Unternehmer beim effizienten Zugang zu Finanzmitteln. Bis zum Ende des dritten Quartals 2019 hat die Bank bereits über 400 Milliarden Renminbi (57,7 Milliarden US-Dollar) an mehr als 400.000 kleine Unternehmen vergeben, bisher allerdings ohne die Blockchain.

Doch die Bank of China ist dabei nicht die erste Bank, die Anleihen mit der Technologie ausgibt. Vor Kurzem hat die spanische Santander Bank das Gleiche mit Hilfe des Ethereum Netzwerkes gemacht. Dabei handelte es sich allerdings „nur“ um ein Volumen von 20 Millionen USD, anstatt 2,8 Milliarden USD. Die Beispiele der Santander Bank und Bank of China zeigen, dass die Blockchain Technologie im Bankensektor an Bedeutung gewinnt.

Was denkst du über China und die dortigen Blockchain Bemühungen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]