Die Ereignisse in den Crypto Gewässern überschlagen sich in den letzten Stunden. Es haben sich gleich mehrere mittelgroße bis sehr große Bitcoin Whales blicken lassen und setzen damit die Reihe an Whale Moves in den letzten Tagen fort. Es scheint als würden die Bitcoin Whales nun in Panik geraten, nachdem bei BitMEX offiziell Untersuchungen eingeleitet wurden. Eigentlich wollten wir nicht erneut berichten, aber bei 83.000 BTC die in nur 7 Stunden versendet wurden, geben wir euch nochmal ein kurzes Update.

Wir haben auch in unserem neuen Wochenrückblick sehr viel über Bitcoin Whales gesprochen. Vergesst nicht einen Like zu hinterlassen, wenn es euch gefällt:)

Manipulieren Bitcoin Whales die Kurse? | When Altcoin Season? | Blockchain Use Cases

 

Bitcoin Whale bewegen zusammen fast 83.000 BTC in nur 7 Stunden – ca. 870 Mio. USD

Zur Zeit geht es nicht nur am Crypto Markt drunter und drüber, denn auch die Crypto Meere haben sich deutlich aufgeraut und es zeigen sich vermehrt Bitcoin Whales an der Oberfläche. Die Frage wer hier wen in Bewegung bringt erübrigt sich bei dem Blick darauf, dass vermutlich Bitcoin und Ethereum Whales an den jüngsten Schwankungen maßgeblich beteiligt waren. Es zeigt sich einmal mehr, wer die Musik macht am Bitcoin Markt.

Doch was in den letzten Stunden passiert ist, ist auch für erfahrene Whale Watcher ein besonderes Ereignis. Denn in nur 7h haben sich große bis sehr große Whales Summen von ingesamt 83.000 BTC hin und hergeschoben. Transaktionen, die an sich keine Bedrohungen darstellen, aber eben auch deutliche Fragezeichen aufwerfen.

Die hier gezeigten Transaktionen stehen teilweise auch im Zusammenhang, da sie in sehr engen Zeitabständen oder sogar zeitgleich aufeinander folgten. Eine der Transaktionen könnte aus einer Poloniex Wallet stammen. Es verhärtet sich aber auch der Verdacht, dass dies Cold Wallet Transaktionen sein könnten, da es in diesem Ausmaß doch eher unüblich ist für größere Whales, nach so einem Muster zu agieren.

Bitcoin Whale verschickt 21.807 BTC – rund 225 Mio. USD

Eine sehr bemerkenswerte Transaktion war eine der Top 50, der reichsten Bitcoin Adressen. Bei dieser Transaktion wurden insgesamt 21.807 BTC versendet, die sich kurz danach in weitere Wallets aufgeteilt hat. Wohlmöglich OTC Geschäfte oder Umschichtungen. Leider lässt sich wie über die vorangegangenen Transaktionen auch hier nicht viel sagen. Es lässt sich aber feststellen, dass die Volatilität am Crypto Markt und die Bitcoin Whale Movements aktuell Hand in Hand gehen.

Bitcoin Whales – der wahre Grund für die hohe Volatilität am Crypto Markt?

Auch wenn sich nicht jede Transaktion so einfach zuordnen lässt, wie die Transaktionen zu bekannten Bitcoin Börsen, so lässt sich doch eines feststellen. Die Bitcoin Whales haben seit Beginn der Kurs Achterbahn vor einigen Wochen, das Zepter und damit den Crypto Markt fest in der Hand und versetzen uns immer wieder in helle Aufruhr. Die geschieht so lange, bis man den Überblick verliert und sie dann aus dem nichts ein Orderbuch, wie zum Beispiel bei Bitstamp sprengen.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenWerde selbst zum Whale! eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Nichts desto trotz sollte man auch nicht bei jeder Bewegung panisch werden, daher werden wir in Zukunft uns auf die wichtigsten und gebündelte Bewegungen fokussieren und euch bestmöglich informieren. Häufig bietet sich ohnehin nur die Möglichkeit, Geschehenes zu analysieren, da die Whale schneller agieren, als wir schreiben. Außerdem weiß man auch nie wann sie zuschlagen werden.

Es ist jedoch auch in der Retro-Perspektive sehr wichtig und wertvoll zu erkennen und zu verstehen, was die Märkte bewegt. Denn wie viele Glauben sind es eben häufig nicht irgendwelche News, die der Grund für Kurs Einbrüche sind, sondern es sind Manipulationen und Whale Moves, die den Markt bewegen. Nicht die News machen den Kurs, sondern die Kurse machen die News.

Du möchtest mehr über Whales und mögliche Manipulationen durch Bitcoin Whales erfahren? Dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, blockchain.com]
Avatar
Autor
Mirco ist Mitgründer und Product Owner von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.