Die Sirene unseres Bitcoin Whale Alarm ertönt wieder lautstark im Crypto-Space. Der Grund dafür ist eine beträchtliche Summe an Bitcoin, die ihren Weg an eine gewisse Börse gefunden haben.

Die auf den Seychellen ansässige Krypto-Börse BitMEX hat nämlich gestern Abend eine Einzahlung von genau 5.000 BTC erhalten, was zum heutigen Kurs etwa 51 Millionen US-Dollar entspricht.

Soll der Markt mit den 5.000 Bitcoin geshortet werden?

Laut Ceteris Paribus (@ceterispar1bus auf Twitter) ist die Überweisung die viertgrößte BTC-Einzahlung in der Geschichte von BitMEX. Umgerechnet in den Fiat-Wert, ist es sogar die drittgrößte Transaktion in der Geschichte der Börse. Der letzte größere Transfer erfolgte am 09. September 2018.

In jedem Fall ist dies ein wahres Festmahl für die Gerüchteküche. Daher wundert es auch nicht, dass vielerorts nun befürchtet wird, dass dem Bitcoin Kurs ein größerer Dump bevorstehen könnte. Große Marktbewegungen gehen tatsächlich oft einem Ausverkauf voraus, daher könnte die Sorge nicht ganz unbegründet sein.

Die Bitcoin Mercantile Exchange (BitMEX) gilt weithin als die führende Bitcoin-Margin-Handelsplattform. Sie ermöglicht es Händlern, sowohl auf steigende als auch fallende Kurse zu spekulieren. Da sich der Bitcoin Kurs seit über einem Monat um die 10.000 $ bewegt, sind Händler verständlicherweise besorgt, dass ein großer Ausverkauf den Bitcoin Kurs negativ beeinflussen könnte.

 

Als volumenmäßig größte Margen-Handelsplattform ist BitMEX jedoch viel widerstandsfähiger gegen plötzliche Preisbewegungen als kleinere Plattformen. Die dortigen BTC/USD-Kontrakte erwirken ein tägliches Handelsvolumen von etwas mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Durchschnitt von über 100 Millionen US-Dollar pro Stunde.

Während dies beeindruckende Zahlen sind, reicht ein stündliches Handelsvolumen von 100 Millionen Dollar allerdings nicht aus, um einen Dump von 50 Millionen Dollar zu absorbieren, ohne die Marktdynamik ernsthaft zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund, wenn dieser Trader beschließt, 50 Millionen Dollar auf einen fallenden Bitcoin Kurs zu setzen, wird der Markt wahrscheinlich entsprechend reagieren. Insbesondere, wenn dazu noch ein Hebel angesetzt werden sollte.


Bitcoin Münzen auf Laptop mit Sell or Buy ButtonsHandel auf BitMEX mit einem bis zu 100-fachen Hebel. Möchtest du ebenfalls gerne größere Summen bewegen, aber dafür fehlt das nötige Kleingeld? Auf BitMEX kannst du durch die dortigen Hebel bereits mit 100€ ein Volumen von bis zu 10.000€ handeln und deinen Gewinn damit verhundertfachen. Denk aber immer daran, umso höher der Hebel, desto größer das Risiko! Jetzt auf BitMEX anmelden.


Der Zusammenhang zwischen Bitcoin Walen und Dumps

Es ist vernünftig anzunehmen, dass jeder mit einer ausreichend großen Reserve an BTC den Bitcoin Kurs erheblich verändern kann. Aus diesem Grund werden große Transfers wie dieser oft auf den Prüfstand gestellt, insbesondere von Händlern unserer beliebten Kryptowährungen.

Die Verbindung zwischen den Bitcoin Whales und großen Marktbewegungen hat sich so gut etabliert, dass mehrere Blockchain-Analytik-Unternehmen diese großen Transfers inzwischen verfolgen. Eines davon ist der von uns oft zitierte @WhaleAlert auf Twitter, der große Transaktionen für eine Vielzahl von Krypto-Währungen identifiziert und meldet.

Große Transfers von einer bekannten Bitcoin Whale-Wallet in eine Exchange-Wallet werden oft als rückläufiger Indikator angesehen. Allerdings sollte diese Behauptung nicht überinterpretiert werden. Die Verbindung ist tatsächlich bestenfalls schwach und nicht jede größere Bitcoin-Transaktion schlägt sich unweigerlich auf den Bitcoin Kurs nieder.

Möchtest du ebenfalls am Markt mitmischen aber weißt nicht wo?

Auf der mehrfach ausgezeichneten Plattform von eToro kannst du das tun. Zudem greift hier bei dem Handel von CFDs (mit Hebel), der Investorenschutz für dich. Das bedeutet, dass hier deine Einlagen immer versichert sind.

In unserem eToro Test 2019 kannst du dich zudem umfassend über den Broker und seine Funktionen informieren.

Also worauf wartest du noch? Melde dich noch heute an und teste die Plattform mit Hilfe des dortigen kostenlosen Demo-Accounts.

Jetzt loslegenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Beeinflussen große Transfers wie diese deine Entscheidungen beim Handeln? Oder siehst du sie weitestgehend als irrelevant an? Lass uns deine Meinung wissen!

[Bild: Shutterstock]

Quelle: Beincrypto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here