Die Bären haben mal wieder bewiesen, dass ihre Dominanz bei weitem noch nicht ans Ende gekommen ist. Sie werden aktuell immer stärker und treiben den Bitcoin Kurs weiter runter.

Die Wahrscheinlichkeit wird immer größer, dass das Ungeahnte tatsächlich den großen Stier überwältigen könnte. Hat Bitcoin den Boden erreicht? Wird Bitcoin auf 4.000 US-Dollar fallen? Ist es das entgültige Ende des Bullenlaufs? Wird Bitcoin bald die Nummer eins verlieren?

Bitcoin fällt immer weiter

Bitcoin hat weiterhin Verluste erlitten, als es am 14. November seit langem wieder unter die 6.000 US-Dollar Marke fiel. das Handelsvolumen ist um über 3 Milliarden US-Dollar eingebrochen. Nachdem der Bitcoin Kurs auf 5.736 US-Dollar gefallen war, konnte der Preis sich über einen knappen Tag halten, bis Bitcoin auf 5.645 US-Dollar fiel und weiter weiter auf 5578 US-Dollar sank. Dieses Level konnte über 2 Tage gehalten werden

Gestern eröffnete Bitcoin zu einem Handelspreis von 5559,74 US-Dollar, mit einem ordentlichen Tageshoch von 5653,61 US-Dollar. Das tägliche Allzeittief für Bitcoin lag gestern bei 5559,74 $, zufällig genau derselbe Betrag wie beim Eröffnungskurs für den Tag, danach schloss er bei 5620,54 $.

Der Crypto Space wurde aber weiter auf den Kopf gestellt, als Bitcoin heute morgen um weitere 5,21% eingebrochen ist und einen Bitcoin Kurs von 5261 US-Dollar erreichte. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Bullen das Niveau von 5.000 US-Dollar für den Rest des Tages oder für die kommenden Tage halten kann. Dies ist auf das lähmende Handelsvolumen von Bitcoin zurückzuführen, das sich von 7,39 Milliarden US-Dollar auf 4,73 Milliarden US-Dollar innerhalb von fünf Tagen reduziert hat.

Bitcoin zieht Altcoins runter

Auf der anderen Seite ist das Gras sicherlich nicht grüner. Ethereum ist in den letzten 24 Stunden ebenfalls um 10,62% gesunken und hat es von der 170 US-Dollar Marke auf einen Handelspreis von 157,40 US-Dollar gezogen.

Die restlichen Altcoins haben teilweise noch weit aus mehr an Wert verloren. Der Preissturz von Bitcoin bringt die Altcoin Kurse immer wieder an seine Grenzen. Eine aktuelle Investition in Altcoins ist sehr risikoreich, da es aktuell noch nicht klar ist, wie weit Bitcoin fallen wird. Erst wenn sich der Preis von Bitcoin stabilisiert hat, können wir mit einem möglichen Altcoin Run rechnen.


[Bild: Coin360]

Die vermeidlichen Gewinner der Krise

Ein paar Kandidaten gibt es aber dennoch, die es geschafft haben, mehr oder weniger den Kurs zu halten. Ripple’s XRP und Stellar konnten in den vergangenen Tagen weiter zulegen und haben sich von dem Bitcoin Kurs nicht einschüchtern lassen. Ripple’s XRP konnte sich den zweiten Platz und Stellar den fünften Platz bei Coinmarketcap sichern.


[Bild: Coinmarketcap]

Ob das weiterhin so bleibt, ist fraglich. Am sichersten ist wohl aktuell ein Übergang in einen Stablecoin, bis sich die Lage etwas beruhigt hat.

Die wohl wichtigste Frage ist, was passieren wird sobald Bitcoin den Boden erreicht. Sehen wir einen nie dagewesenen Bitcoin Kurssprung nach oben oder verbleibt der Kurs erstmal dort und läutet die nächste Crypto Eiszeit ein? Wir sind alle gespannt wie es weiter geht und hoffen, dass dieses Drama bald sein Ende findet.

[Bild: Shutterstock]

Wie ist deine aktuelle Strategie bei diesem schwierigen Markt?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here