Das neue Jahr beginnt für die Cryptocommunity positiv. Im Allgemeinen scheint der Markt seit dem 28. Dezember wieder zu steigen und auch der Jahreswechsel an sich hat dem kein Abbruch getan. Nun hat ein 2,5 Millionen US-Dollar-Trade Bitcoin voran getrieben.

2,5 Millionen US-Dollar Bitcoin-Trade für 661 BTC

Etwas überraschend ist die aktuelle Lage schon. Es scheint nicht nur der Krypto-Winter abzutauen. Das Flaggschiff der Kryptowährungen, Bitcoin (BTC), hat weiterhin großen Zulauf. Auf der Krypto-Börse, Bitfinex, wurde ein Kauf von 661 BTC einem einzigen Konto zugeordnet.

Die Auswirkungen des Kaufs ließen nicht lange auf sich warten. Innerhalb von 30 Minuten stieg der Bitcoin-Preis um rund 2,7 Prozent. Dieser Anstieg schien für einen kleinen Bullrun gesorgt zu haben. Der gesamte Krypto-Markt machte einen soliden Sprung von 3 Milliarden US-Dollar insgesamt.

Natürlich ließ die Community nicht lange mit einer Reaktion auf sich warten. Einige Nutzer auf Reddit wollten dieses Ereignis sogar wiederholen.

Können wir uns weltweit absprechen und eine vorher bestimmte Menge BTC kaufen? So werden wir sie [Bitcoin] schnell auf 20.000 bringen.

Und weitere Kommentare die in eine ähnliche Richtung gingen. Bisher bleibt es aber unklar, warum eine solch große Summe über ein Konto auf Bitfinex gekauft wurde und nicht über einen OTC-Counter. Es wurden bereits Vermutungen angestellt, wonach vielleicht ein fehlgesteuerter Trading-Bot die Ursache sei. Andere Vermutungen gehen in die Richtung, dass Bitfinex selbst für den Kauf verantwortlich sei.

Was ist eure Vermutung? Oder haltet ihr euch bei solchen Neuigkeiten eher zurück? Schreibt uns in den Kommentaren!

[Bild: Shutterstock]
QUELLEchepicap.com
Avatar
Autor
Danny ist Bachelor of Science der Informatik und Redakteur bei Base58. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Seine Interessen umfassen die Technik und das disruptive Potenzial der Blockchain – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern arbeitete er über 3 Jahre bei einem der größten Krypto-Newsportale, wirkte an unzähligen Videos und einigen Büchern mit.