Der Bitcoin Kurs konnte die 7.000 USD Grenze nicht halten und hat das reinste Blutbad veranstaltet. Dabei haben Altcoins wie immer am meisten gelitten, mit der ein oder anderen Ausnahme. Anscheinend kann BTC bis jetzt die magische 6.500 USD Grenze halten und feiert gerade sogar einen kleinen Pullback auf 6.800 USD. Die Frage ist nur für wie lange hält dieser Support? Oder geht sogar wieder bergauf? Wir schauen uns die aktuelle Situation genauer an und blicken vorsichtig in die Zukunft von Bitcoin.


The Bitcoin Standard Buch deutschDu bist von Bitcoin noch nicht überzeugt oder willst andere von der ersten Kryptowährung begeistern? Dann verschenke zu Weihnachten „The Bitcoin Standard“, denn den gibt es nun endlich auch in der deutschen Fassung zu kaufen. Das Buch ist ohne Zweifel eine der besten Einsteiger-Lektüren zum Thema Bitcoin und dem geldpolitischen Potential hinter der digitalen Währung. Ein „Must Read“ was in jedes Buchregal hört. Sichert euch jetzt die deutsche Ausgabe bei Amazon! Es wird euren Horizont definitiv erweitern.

Jetzt kaufen!


Bitcoin Kurs färbt den Markt blutrot – Veteranen bleiben unbeeindruckt

Wer gestern sein Portfolio-Tracker aufgemacht hat, wurde von der roten Farbe der Kurse fast geblendet. Ein blutrotes Meer aus enormen Verlusten. Doch scheinbar war das nicht genug. Denn heute ging es weiter bergab, wenn auch der BTC aktuell ein kleinen Pullback erlebt. Auch die Angst, dass Bitcoin nie wieder zu alten Höhen finden wird, steigt immer weiter. Doch ist aktuell wirklich alles so dramatisch wie es zu sein scheint?

Bereits gestern hat Felix eine ausführliche Chartanalyse für euch zum aktuellen Bitcoin Kurs vorbereitet, um eine technische Sicht auf die aktuelle Situation zu geben. Schaut am besten selbst mal rein. 

Wer sich schon länger im Crypto-Space bewegt, den wird die aktuelle Entwicklung eher weniger in Angst und Schrecken versetzen. Die Veteranen haben bereits schlimmere Zeiten hinter sich und wissen ganz genau, dass nach einem Downtrend immer ein Uptrend folgt. Vor allem wenn sich die Fundamentaldaten kontinuierlich verbessern.

Die Panik gehört dennoch dazu und ist in der Regel ein guter Indikator, um möglicherweise einen guten Kauf-Zeitpunkt für sich festzustellen. Die meisten Menschen lassen sich emotional leiten und da ist es natürlich klar, dass man sich von der jeweiligen Marktsituation beeinflussen lässt. Das Interesse an Bitcoin und Kryptowährungen nimmt mit fallendem Kurs ab und nimmt mit steigendem Kurs zu. Somit steigen die meisten dann ein, wenn der Kurs sich in eine positive Richtung bewegt. Der Trend ist unserer Freund und daher ist diese Taktik nicht ganz verkehrt. Dennoch ist der richtige Kaufzeitpunkt nicht immer ersichtlich und es wird oft erst dann gekauft, wenn der eigentliche Trend bereits vorbei ist.

In die andere Richtung kommen bei vielen Sorgen auf, dass Bitcoin noch weiter fallen wird und führen dazu, dass man kurzfristig die falschen Entscheidungen trifft. Doch das ist oftmals nicht die intelligenteste Entscheidung, außer man ist ein aktiver Trader und kennt seine Ein- und Ausstiegspunkte. In der Regel verlieren die meisten Hobby Trader mit ihren Trades und haben am Ende weniger als zuvor. Daher eignet sich für viele die einfache Buy and Hold Strategie. Hierbei wird nur gekauft und dann langfristig gehalten.

Bitcoin Fundamentals weiterhin auf einem grünen Ast

Denn wer aktuell verkauft, hat sich sicherlich nicht ausreichend mit Bitcoin beschäftigt und kennt das langfristige Potenzial noch nicht. Man sollte niemals in etwas investieren was man nicht verstanden hat. Sonst bleibt man bei seinem Investment immer verunsichert und lässt sich von den teils starken Kursschwankungen zu unüberlegten Aktionen verleiten. Es gibt zwar keine Garantie für einen Bitcoin Kursanstieg aber vieles spricht dafür.

Die Entwicklung von Bitcoin bleibt nicht stehen, unabhängig wo wir uns kurstechnisch bewegen. Das erste und womöglich letzte freie Geld wird nicht nur bestehen bleiben, sondern sich immer den äußeren Einflüssen anpassen können. Das ist das schöne an programmierbarem Geld. Die Idee hinter einem dezentralen Zahlungsnetzwerk ist nicht nur genial, sondern ist wichtiger denn je.

Die weltweite politische und wirtschaftliche Situation spitzt sich immer weiter zu. Wir werden mit aus der Luft erzeugtem Buchgeld zugeworfen. Dabei nimmt natürlich unsere Kaufkraft weiter ab. Es ist ein Teufelskreis, der sicherlich nicht ewig so ablaufen kann. Bitcoin ist eine Alternative. Ob es sich auch als solche in der nächsten Krise durchsetzen kann, steht noch in den Sternen. Doch das Potenzial ist da.


Kraken ist sicherBitcoin kaufen? Bei Kraken natürlich. Einfach. Sicher. Top.

Wenn du überlegst wo du BTC kaufen sollst führt kein Weg an Kraken vorbei. Die Bitcoin Börse zählt zu den seriösesten und sichersten Unternehmen der Branche. Wer ein Fidor Bank Konto hat kann Einzahlungen sogar am gleichen Tag vornehmen. Mehr Sicherheit geht nicht! Jetzt starten!


BTC ist so selten und wertvoll wie nichts anderes

In 148 Tagen findet das nächste Bitcoin Halving statt. Dort wird die Inflation um die Hälfte reduziert. Somit wird täglich nur noch die halbe Anzahl an BTC neu entstehen. Das könnte langfristig zu einem Angebotsschock kommen und ein Nachfrageüberhang erzeugen. Zudem wiederholt sich dieses Ereignis alle vier Jahre (jede 210.000 Blöcke).

Daher hat Bitcoin eine festgelegte Menge und eine klare Inflationsstruktur, die irgendwann in einer komplett deflationären Währung resultiert. Sowas kennen wir Menschen noch nicht. Wir hatten noch nie ein so knappes Gut, welches sich zudem unter keinen zentralen Kontrolle befindet. Deswegen sprechen viele von dem digitalen Gold.

Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, dass wir immer noch zu den 1-2% der Menschen gehören, die in Bitcoin investiert haben. Wir befindet uns immer noch in einer Nische. Das erkennen wir sehr gut an dem verhältnismäßig kleinen Markt und den dadurch starken Kursbewegungen. Das kann sich aber bereits ab dem nächsten Jahr ändern. Banken dürfen in Deutschland ab 2020 Bitcoins und andere Kryptowährungen Verwahren und Handeln.

Bitcoin ist bereits jetzt schon nicht mehr wegzudenken und diejenigen, die von BTC noch nicht überzeugt sind, werden es spätestens dann sein, wenn auch größere Unternehmen und Banken BTC akzeptieren und unterstützen. Denn wir haben aktuell gerade mal knapp 10 Jahre hinter uns und für viele Menschen sind rein digitale Werte was komplett absurdes. Wie kann etwas rein digitales einen Wert haben? Die Zeiten ändern sich und es führt kein Weg dran vorbei, dass wir uns von unseren alten Gewohnheiten in bestimmter Form lösen müssen, um den technologischen Fortschritt nicht zu verpassen. Die Adoption von Bitcoin braucht einfach viel mehr Zeit aber sie wird kommen.

Das ist natürlich bei weitem nicht alles. Doch das würde den Rahmen dieses Artikels bei weitem sprengen. Bitcoin ist viel mehr als nur ein Spekulationsobjekt. Es ein ein Stück Freiheit, was wir von Satoshi Nakamoto geschenkt bekommen haben. Das dürfen wir nie wieder aus den Händen geben.

Hier findet du die wichtigsten Tipps wenn du in Bitcoin investieren willst:

  1. In Bitcoin investieren – Warum BTC in jedes Portfolio muss
  2. Die Dollar Cost-Average Strategie
  3. In Bitcoin investieren – 4 Investment Regeln
  4. In Bitcoin investieren – 5 Gründe um in Bitcoin zu investieren
Was sagst du zu der aktuellen Situation um Bitcoin? Was wird uns in den nächsten Wochen und Monaten erwarten?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]