Kryptowährungen sind mit BTC seit 2009 und einiger anderer Coins in den letzten Jahren ein recht neues Phänomen. Kein Wunder also, dass sich Staaten in dem neuen Themengebiet erst einmal zurecht finden müssen. Hinzu kommt, dass sie erstmals in der Geschichte mit Konkurrenz in Sachen Souveränität ihrer Geldpolitik konfrontiert werden. Wie genau die großen Länder dieser Welt mit privaten und öffentlichen Coins umgehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht 100%-ig geklärt. Deutschland beispielsweise scheint seit den letzten Bitcoin News einen recht offenen Standpunkt einzunehmen. Doch das gilt nicht für jedes Land. In Indien dauern die Diskussionen um ein Verbot von Kryptowährungen schon länger an und neue Aussagen des Chefs der Zentralbank befeuern diese jetzt zusätzlich.

Sorgt die indische Zentralbank für die nächsten Bitcoin News?

Es wäre schon eine Kracher, wenn ein Land mit einer so großen Bevölkerung wie Indien seinen Bewohnern den Umgang mit Crypto verbieten würde. Auch, wenn es dazu bis jetzt nicht gekommen ist, sorgen die Aussagen des indischen Zentralbank-Chefs für Aufsehen unter indischen Crypto-Fans und für neue Bitcoin News.

Beamte der indischen Zentralbank, der Reserve Bank of India (RBI), scheinen ihre Abwehrhaltung gegen Kryptowährungen zu manifestieren, das zeigen Diskussionen über die Einführung einer digitalen Währung der Zentralbank (CBDC). RBI-Gouverneur Shaktikanta Das sagte am Donnerstag, dass es „keine Möglichkeit gibt, private digitale Währungen in Indien zuzulassen“.

Weltweit sind Zentralbanken und Regierungen gegen die privaten digitalen Währung, weil die Währungsemission eine hoheitliche Funktion ist, die vom Souverän [Land] wahrgenommen werden muss. Es ist noch sehr früh, über eine Zentralbank zu sprechen, die digitale Währungen ausgibt. Es werden einige Diskussionen geführt. Die Technologie hat sich noch nicht vollständig entwickelt. Sie befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium der Diskussionen und wir bei der RBI haben es intern geprüft.


Krypto Steuern überfordern dich und du fragst dich wie du eine Gewinne mit Bitcoin & Co richtig versteuerst? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf den Krypto Steuer Guide von T3N werfen. Hier erfährst du alles Wissenswerte, sowie Einsparpotential und Tipps bei der Krypto Steuer. Hier geht’s zum Guide: Krypto Steuer Guide


Lange Diskussionen – kein Ergebnis

Doch die Bitcoin News aus Indien kommen nicht von ungefähr. Seit über einem Jahr spricht man Quellen zufolge in Indien darüber, wie man mit Kryptowährungen am besten umgehen sollte. Banken haben dabei die Anweisung bekommen Crypto-Exchanges ihre Dienste nicht zur Verfügung zu stellen. Trotzdem wurde bis jetzt kein offizielles Gesetz oder Dergleichen veröffentlicht.

Crypto-freundlichere Gruppen haben sich gegen ein Verbot ausgesprochen und argumentiert, dass Indien viel verlieren würde und zu Nationen wie China aufholen muss. Tim Draper, der vor kurzem ebenfalls mit neuen Bitcoin News Schlagzeilen machte, indem er seine 250.000$ Prognose für den Bitcoin Kurs auffrischte, ist sogar noch drastischerer Meinung. Er denkt, dass ein Verbot Indien um 40 Jahre zurück werfen könnte. Trotzdem sei an dieser Stelle noch einmal gesagt, dass es aktuell kein Verbot, sondern lediglich Diskussionen darum in Indien gibt.

Was denkst du über die Bitcoin News aus Indien? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]