Die erste (halbe) Woche für Bitcoin in diesem neuen Jahr und Jahrzehnt ist nun bereits um. Und so können wir nun auf eine glorreiche und spannende letzte Dekade zurückschauen. Diese war mit Abstand DIE Dekade für das digitale Asset BTC. Kein anderer Vermögenswert kam an die Kursentwicklung von Bitcoin heran und so konnten einige davon profitieren. Einer davon ist der Milliardär Mike Novogratz, einer der größten Befürworter der digitalen Währung.

Passend zu den aktuellen Entwicklungen im Iran hat sich Novogratz nun geäußert. Der Milliardär sieht die Situation als positiv für Bitcoin an. Seiner Analyse zufolge würde auch Gold stark profitieren. Ist das der Startschuss für eine weitere erfolgreiche Dekade für Bitcoin?

Bitcoin als Gewinner des Iran Chaos?

Mike Novogratz ist einer der bekanntesten und geschätztesten Persönlichkeiten im Crypto-Bereich. Der CEO von Galaxy Digital lässt in Interviews immer wieder seine sehr bullishe Sichtweise auf Bitcoin durchblicken. Kein Wunder, wenn er selbst eine eigene Firma im Crypto-Space hat und massiv in dem digitalen Asset investiert ist.

Via Twitter äußerte sich der Milliardär und ehemalige Goldman Sachs Mitarbeiter nun zur aktuellen Situation im Iran in Bezug auf Bitcoin. Laut Novogratz könnte sich das Chaos im Nahen Osten positiv auf den Kurs von Bitcoin auswirken. So twitterte er:

Je mehr ich diese iranische Situation analysiere, desto bullischer werde ich gegenüber Gold und Bitcoin.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Möglicher US-Abzug aus Irak als Ursache

Doch weshalb sollte das so sein? Mike Novogratz begründet seine bullishe Sichtweise auf die aktuellen Entwicklungen im Iran mit der Schlussfolgerung, dass die Situation im Nahen Osten instabiler wird, was zu mehr Volatilität an den Märkten führen könnte. Aus der Vergangenheit weiß man, dass viele Investoren gerade in solchen Zeiten auf wertstabile Vermögenswerte wie Gold setzen.

Da Bitcoin aufgrund seiner konservativen Geldpolitik von maximal 21 Millionen Coins und der festen Inflationsrate, sowie einem hohen Stock-to-Flow-Wert gerne als digitales Gold bezeichnet wird, liegt die Vermutung nahe, dass BTC von Instabilität in der Weltpolitik auch profitieren könnte. Konkret postete Novogratz:

Der Irak wird die US-Truppen vertreiben. Der Iran wird mehr Einfluss auf den Irak haben, was sie schon immer wollten. Saudi [Arabien] ist nicht in der Situation, einen Konflikt zu wollen. Der Mittlere Osten ist weniger stabil. Das bedeutet mehr Volatilität.

Bereits letzte Woche wurde über höhere Bitcoin Kurse im Iran von bis zu 24.000 USD berichtet. Diese Spekulationen stellten sich im Nachhinein allerdings als falsch heraus. Auch, wenn man sich über militärische Auseinandersetzungen nicht gerade freut, wäre es für die meisten BTC Fans ein Wermutstropfen, wenn wenigstens der Bitcoin Kurs profitieren könnte.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufenZum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung im Nahen Osten und die Auswirkungen auf Bitcoin?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]