Bitcoin ist tot. Wie oft haben wir das schon in den letzten 10 Jahren gehört? Seit den Anfängen von Bitcoin haben Skeptiker, darunter auch weltweit führende Medien, immer wieder negative Kommentare über die beliebteste Kryptowährung der Welt gemacht. Trotz aller Vorhersagen über das unvermeidliche Ende der digitalen Währung, erreicht der Bitcoin Kurs im Laufe der Jahre immer wieder ein neues Allzeithoch.

Der längste Crypto Winter in der Geschichte des Bitcoin Kurses ist mehr als real. Dennoch sind viele, die in 2018 in den Kryptomarkt eingestiegen sind, immer noch hier und hoffen auf einen zeitnahen Bitcoin Bullrun. Der kürzlich veröffentlichte Tweet von $carface, ein erfahrener Trader der Bitcoin Trade Group, feuert das ganze jetzt noch weiter an. Er prophezeit, auf Basis von historischen Daten des Bitcoin Kurses, dass der BTC Kurs beim nächsten Allzeithoch 102.000$ bis 336.000$ erreichen kann.

Die Geschichte von Bitcoin und seinem Tod

Forbes machte 2011 Schlagzeilen mit dem Titel „So, das ist also das Ende von Bitcoin“. Zu diesem Zeitpunkt brach der Bitcoin Kurs von 31$ auf 15$ zusammen. Forbes schrieb in ihrem Artikel:

Das sieht aus, als wäre es das Ende von Bitcoin. Bitcoins sind nicht sicher, das zeigt sowohl der aktuelle Diebstahl als auch dieses Passwortproblem. Sie sind weder liquide noch ein Store of Value, was der Preisverfall deutlich zeigt. Wenn sie keines dieser Dinge sind, dann werden sie auch kein großes Tauschmittel sein, denn wer würde sie akzeptieren wollen? Bitcoin hat nichts zu bieten.

War das nun das Ende von Bitcoin? Nichtmals annähernd. Ist Bitcoin zu dem wichtigsten Tauschmittel im Crypto Space geworden und wird mittlerweile von vielen akzeptiert? Das steht wohl außer Frage.

Zwei Jahre später, als der Bitcoin Kurs auf 230$ stieg und wieder auf 110$ fiel, kam von Businessinsider eine weitere Nachricht mit dem Titel „Game Over, Bitcoin“. Das Ende von Bitcoin wurde wieder eingeläutet. Businessinsider schrieb damals:

Die Blase ist geplatzt und jetzt bleibt nur noch, seinen stetigen und unaufhaltsamen Rückgang zu beobachten. Und was jetzt? Er wird abstürzen und verschwinden wie Pets.com und Lehman Brothers, die nur in den Erinnerungen der Ökonomen existieren


Schon gehört? Mit dem neuen Brave Browser bekommst du 5$ (30 BAT) geschenkt! Surf endlich werbefrei durchs Internet Dank des integrierten Ad-Blockers. In den nächsten Wochen kannst du zudem weitere Basic Attention Token (BAT) verdienen und Publisher für deren Content belohnen. Ladet euch jetzt den Brave Browser herunter.


Im Jahr 2015 sagte Jamie Dimon, CEO von JPMorgan, als der Bitcoin Kurs von 1.100$ auf 395$ fiel: „Bitcoin wird nicht überleben“. Er fügte hinzu:

Menschen verschwenden ihre Zeit mit digitalen Währungen wie Bitcoin. Ich werde überrascht sein, wenn er in 5 Jahren noch da ist.

Vier Jahre nach dem Bitcoin wieder für tot erklärt wurde, kündigte JPMorgan die Einführung eines eigenen Stablecoin mit dem Namen JPM-Coin an. Was für eine Farce.

Bitcoin wird weiter für tot erklärt

Wir schreiben das Jahr 2018 und Forbes lässt immer noch nicht locker, als der Bitcoin Kurs von 20.000$ auf 3432$ fällt. Mit dem Titel „Wird Bitcoin gegen 0 laufen?“ wird für Bitcoin das mögliche Ende in Erwägung gezogen. Forbes schrieb:

Er wird nicht unauffällig verschwinden, aber der jüngste Einbruch könnte der Beginn seiner unvermeidlichen und unaufhaltsamen Todesspirale sein. Zukünftige Generationen werden über Bitcoin in einem Finanzlehrbuch lesen und sich fragen, worum es bei diesem Theater überhaupt ging.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Bitcoin Kurs könnte beim nächsten Bullrun über 100.000$ erreichen

Die Bitcoin Kurs Historie und die Marktzyklen zeigen, dass jeder signifikante Crash von über 70%, ein neues Allzeithoch nach sich zog. Der Bitcoin Kurs Anstieg war immer 5,1 bis 16,89 mal höher als der vorherige.

Wenn der Bitcoin Kurs diesem Muster wieder folgt, dann wird der Kurs beim nächsten Bitcoin Bullrun irgendwo zwischen 102.000$ und $336.000 liegen. Ja, ich kann mir diese Summen aktuell auch noch nicht vorstellen. Damit wir uns das besser vorstellen können, müssen wir uns in das Jahr 2015 zurückversetzen. Damals haben die meisten Leute das Selbe über einen möglichen Anstieg auf 20.000$ gedacht, als der BTC Kurs bei 300$ lag.

Nicht zu vergessen ist dabei das regelmäßige Halving, welches die Blockrewards alle 4 Jahre halbiert und somit eine künstliche Verknappung hervorruft. Das nächste Bitcoin Halving wird am 24 Mai 2020 stattfinden. Der Bitcoin Kurs hat sich in der Vergangenheit aber schon ein knappes Jahr vorher angefangen in eine positive Richtung zu entwickeln.

Wird der BTC Kurs beim nächsten Bullrun über 100.000$ erreichen? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat!

NEWS CHAT

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here