In der Vergangenheit berichteten wir bereits darüber, dass Tether & Bitfinex vor einem US-Gericht angeklagt wurden. Gegenstand der Anklage war der Vorwurf der Bitcoin Kurs Manipulation. Ein aktuelles Gerichtsdokument vom 07. Januar zeigt jedoch nun, dass die beiden Kläger sich dazu entschieden haben, die Anklage gegen Tether und Bitfinex fallen zu lassen.

Bitcoin Kurs Manipulation durch Tether & Bitfinex?

Die Basis des Artikels stellt ein aktuelles Gerichtsdokument vom 07. Januar dar. Das Originaldokument ist als Quelle hinterlegt – du kannst dir also gerne dein eigenes Bild machen und reinschauen.

Das ganze Spektakel um den Vorwurf der Bitcoin Kurs Manipulation begann im vergangenen Jahr. So klagten Eric Young und Adam Kurtz, die sich beide als Bitcoin-Trader bezeichnen, den Stablecoin-Emittenten Tether sowie die Muttergesellschaft von Bitfinex, nämnlich iFinex, an.

Der Vorwurf der beiden Kläger wog schwer: so hieß es, dass Bitfinex und Tether zunächst ein Monopol bildeten und dieses anschließend ausnutzen, um den Bitcoin Kurs und Markt zu manipulieren. Außerdem wurde den Beschuldigten vorgeworfen Tether zu drucken ohne dabei eine ausreichende Deckung der USDT zu haben. Damit wäre also Geld aus dem Nichts geschaffen worden, das zur Kursmanipulation von BTC hätte verwendet können.

Konkret beschrieben die beiden Kläger folgendes Szenario:

Als der Bitcoin Kurs fiel, druckten die Angeklagten und ihre ‚Mitverschwörer‘ aus dem Nichts Tether, kauften damit Bitcoin und erhöhten somit künstlich dessen Preis. Als der Bitcoin Kurs dann tatsächlich gestiegen war, verkauften sie wiederum BTC gegen USDT.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitfinex bestreitet Anschuldigungen der Kläger

Der Überraschungseffekt bleibt wohl aus, wenn ich sage, dass Bitfinex die Anschuldigungen als haltlos und unbegründet abwies. Die Einstellung der Klage selbst wurde von Bitfinex ebenso wenig kommentiert.

Offen bleibt an dieser Stelle noch die Frage nach dem Grund der Einstellung. Haben die Kläger eventuell auf einen Vergleich zu ihren Gunsten gehofft – diesem Wunsch ist Bitfinex nämlich nicht nachgekommen und hat bereits zu Beginn des Verfahrens gesagt, dass es keinerlei Art von Vergleiche eingehen werde.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen! Wenn du deine BTC zum hodlen kaufst, empfehlen wir dir die Nutzung eines Hardware Wallets.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was denkst du über die Anklage der Bitcoin Kurs Manipulation durch Tether & Bitfinex? – Sind die Anschuldigungen legitim oder denkst du, dass Tether unschuldig ist?

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]

QUELLEOriginaldokument Gericht
Daniel Wenz avatar
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.