Beobachtet man die Kursentwicklungen der letzten Wochen, drängt sich schnell das Gefühl auf, dass der Bitcoin Kurs die bearishe Entwicklung von 2018 hinter sich gelassen zu haben scheint. Selbst der gestrige kurzzeitige Dump durch einen Bitcoin Wal dürfte daran nicht viel geändert haben. Immer mehr Analysten sind sich sicher, dass der BTC Kurs die Talsohle bereits bei rund 3.200 USD erreicht hat.

Nach ähnlichen Behauptungen über den Altcoin-Markt teilte Mati Greenspan, der Chefanalyst der Social Trading Plattform eToro, seine Eindrücke über die aktuelle Situation von dem BTC Kurs mit.

Wenn du wissen willst, was in dieser turbulenten Woche sonst noch alles passiert ist, schau einfach bei unseren Wochenrückblick auf YouTube rein und lasse dich von Mirco in aller Kürze durch die Highlights der Woche führen.

Bitcoin fährt Achterbahn | Bitcoin Whales | Microsoft nutzt Bitcoin | Besteuerung von Bitcoin & Co

Der Bitcoin Kurs bewegt sich in Zyklen

In einem Interview mit Bloomberg erklärte der bekannte Analyst, dass der Bitcoin Kurs aus seiner Sicht den negativen Trend überwunden habe und sich nun einer Phase des parabolischen Wachstums nähere.

Greenspan erklärte, dass der BTC Kurs historisch gesehen ein zyklisches Verhalten zeigt. Nach großen Crashs wie dem von 2018 (wo Bitcoin fast 85 % seines Wertes verloren hat) gibt es wichtige Perioden gleichen Wachstums.

Auf die Frage nach einer Erklärung für den jüngsten Bullrun kommentierte Greenspan, dass die einfachste Theorie rein technisch ist und auf dem zyklischen Verhalten von dem Bitcoin Kurs basiert.

Es gibt viele Erklärungen. Die einfachere ist, dass wir nur Teil eines größeren Zyklus sind. Bitcoin hat mehrere Zyklen vor diesem massiven Bullrun durchlaufen (wir sprechen von 10.000 bis 15.000% Gewinnen innerhalb eines kurzen Zeitraums) und es hat diese massiven Retracements, die 80% oder sogar 90% betragen können.

Für Greenspan wird der Optimismus der Investoren nicht nur durch technische Analysen angeheizt. Als grundlegende Beispiele nannte er die Entscheidung von Microsoft, die Bitcoin-Blockchain zur Sicherung seiner Kundendaten einzusetzen, sowie die Entscheidung anderer internationaler Unternehmen wie Starbucks und Whole Foods, Bitcoin (BTC) dank der Integration mit der Flexa-App als Zahlungsmittel zu akzeptieren.


Finde das für dich passende Steuer-Tool. In unserem Steuertool-Vergleich für Bitcoin & Co, erfährst du, welche Anbieter es gibt, und wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Wähle das für dich optimale Tool für eine einfache und problemlose Steuererklärung für Bitcoin und Kryptowährungen. Zum Vergleich gehen.


Nicht nur Bitcoin sollte bullishe Stimmung auslösen

Mati Greenspan ist nicht nur ein Bitcoin-Enthusiast. Er hat daher nicht nur den Bitcoin Kurs sondern auch den Rest der Krypto-Märkte analysiert. Er erklärte bereits Mitte März, dass aus seiner Sicht die Alt-Saison 2019 bereits begonnen habe.

Diese Behauptung erklärte er wie folgt:

Natürlich kann man nicht sagen, wie lange das dauern könnte, aber die Zeichen sind alle vorhanden. Das globale Volumen an Krypto-Börsen liegt konstant bei rund 30 Milliarden Dollar pro Tag, während das Volumen von Bitcoin weniger als ein Drittel dieses Wertes beträgt. Sicher, das Bitcoin-Börsenvolumen ist immer noch etwa doppelt so hoch wie Anfang Februar, aber einige Coins wie Litecoin, EOS und BNB haben ihr Tagesvolumen im gleichen Zeitraum mehr als verdreifacht.

Auch heute schreiben unter den Top100 viele der Altcoin Kurse deutlich bessere Zahlen als der Bitcoin Kurs. Allen voran der BitTorrent Token BTT mit aktuell knapp 29 Prozent und der HOT Token von Holochain mit knapp 20 Prozent.


eToro Test 2019 - Bitcoin und weitere Kryptowährungen auf eToro handelnDer eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl Investitionen in Aktien und Krypto-Assets als auch den Handel mit CFDs anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und mit einem hohen Risiko verbunden sind, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Kryptoassets sind volatile Instrumente, die innerhalb kürzester Zeit stark schwanken können und daher nicht für alle Anleger geeignet sind. Anders als über CFDs ist der Handel mit Krypto-Assets unreguliert und wird daher von keinem EU-Rechtsrahmen überwacht.

Was denkst du über die Aussage des eToro Chef-Analysten? Befindet sich der Bitcoin Kurs momentan in einer parabolischen Wachstumsphase? Und befinden wir uns bereits in einer Altocin Season? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock]

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Es ist etwas seltsam, dass eine Order von „nur“ 20 Millionen € den Bitcoin Kurs so zum Einsturz bringt. Dies wären bei dem angeblichen Handelsvolumen der Kryptos nur wenige Prozente Augenscheinlich hat der Bitcoin-Wal in einer Sekunde das gesamte Orderbuch der Börse abgeräumt. Die Angaben zur Liquidität des Marktes scheinen nicht zu stimmen. Eine reale Aktie (wie z.B. Apple) hat ebenfalls einen täglichen Umschlag von 2-3 Prozent des Aktienbestandes. Solche Ausschläge habe ich dort aber nie gesehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here