Bitcoin erlebt aktuell einen kleinen Höhenflug. Seit dem 1. Januar konnte der Bitcoin Kurs um mehr als 25% zulegen. Auf dem Weg nach oben hat der Bitcoin Kurs auch die Altcoin Kurse mitgezogen. So ein Anstieg ist zwar im Crypto Space nichts Neues aber dennoch stellt man sich die Frage nach den möglichen Gründen für den Pump und wie nachhaltig dieser wirklich ist. Einer der Gründe könnte die Anzahl der Bitcoin sein, die mehr als ein Jahr nicht mehr bewegt wurden und somit dem Markt nicht zur Verfügung stehen. Aktuell wurden insgesamt ca. 11,5 Millionen BTC ein Jahr nicht mehr bewegt. Was das langfristig für den Bitcoin Kurs bedeutet und welche Rolle dabei das Halving spielt, schauen wir uns in diesem Artikel genauer an. Lies außerdem unseren Wissensartikel „Was ist Bitcoin„.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs bis zum neuen Allzeithoch – HODL Welle unerschütterlich

Wir haben schon vor Monaten über die sogenannten HODL Waves berichtet. HODL Waves sind regelmäßige ansteigende Wellen an BTC Haltern (HODLern) durch die eine gewisse Anzahl BTC dem Markt nicht mehr zur Verfügung steht. Bis jetzt fanden diese Wellenbewegungen immer nach dem jeweils letzten Bullrun statt. Nachdem der Bitcoin Kurs sein nächstes Allzeithoch erreicht hat, kam kurze Zeit danach die HODL-Mentalität zurück und die BTC wurden wieder gehortet. Ähnlich verlief es auch nach dem Allzeithoch Ende 2017.

Diese Wellen verlaufen in der Regel bis zum nächsten Bitcoin Kurs Bullrun. In der Vergangenheit sind sie immer wieder weggebrochen, sobald es zu einem starken Anstieg vom Bitcoin Kurs kam und ein neues Allzeithoch erreicht wurde. Dieses ungeschriebene Gesetzt konnten wir ganz gut im Juni 2019 überprüfen. Zu diesem Zeitpunkt hat der BTC Preis fast die 14.000 USD Marke geknackt, nachdem er Anfang 2019 bei ca. 3.200 USD gestartet ist. Doch der starke Anstieg konnte die neue HODL-Welle nicht brechen. Eben sowenig der anschließende Abverkauf auf ca. 6.500 USD. Das zeigt, dass die Hodler auf viel höhere Preise spekulieren und bei kurzfristigen An- und Abstiegen ihre Coins nicht bewegen.

Aktuell wurden ca. 11,5 Millionen BTC ein Jahr lang nicht mehr bewegt, Tendenz steigend. Einer der Gründe dafür könnte vor allem das nahende Bitcoin Halving sein. Dieses fundamentale Ereignis hat in der Vergangenheit mehrfach einen Bitcoin Kurs Bullrun ausgelöst. Zwar nicht direkt beim Halving selbst aber einige Monate bis Jahre danach. Auf einen ähnlichen Verlauf spekulieren wohl die meisten Hodler.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Angebotsverknappung durch Halving und HODL Welle

Das Bitcoin Halving wird das Angebot auf den Märkten weiter verknappen. Zwar gibt es keine genauen Zahlen zu den Verkäufen der Miner auf den Märkten aber ein gewisser Teil wird davon auf der Angebotsseite landen. Die Miner müssen nämlich BTC verkaufen, um ihre Kosten für den Betrieb einer Mining-Farm zu decken. Je nach Bitcoin Kurs können sie ihre Verkäufe variieren. Doch ab Mai 2020 gibt es nur noch die Hälfte an BTC für die geleistete Arbeit der Miner. Somit fließen ab diesem Zeitpunkt wahrscheinlich weniger BTC auf den Markt.

Die kurzfristige Preissteigerung könnte man dadurch erklären, dass das Halving doch noch nicht eingepreist wurde und nun eine kleine Bitcoin Kurs Rally bis zum Halving beginnen könnte. Zudem kriegen immer mehr Menschen von dem Halving mit und beschäftigen sich endlich tiefer mit Bitcoin und Krypto. Die Mainstream-Medien haben das Thema nun auch aufgegriffen und berichten erstaunlich positiv über Bitcoin und das Halving.

Hält der Bitcoin Kurs seine Kraft bis zum Halving?

Am Halving selbst wird sich dann wirklich zeigen, wie stark die HODL-Welle wirklich ist. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass am Halving selbst der Bitcoin Kurs einen Abverkauf erlebt. Ganz nach dem Motto: „Buy the Rumor, Sell the News“, obwohl das BTC Halving kein Gerücht, sondern ein Fakt ist. Dennoch haben wir in der Vergangenheit gesehen, auch bei Litecoin, dass an dem eigentlichen Tag der Verkaufsdruck ansteigt. Doch wirklich Sorgen brauchen wir uns um die Hodler nicht zu machen. Denn der Juni 2019 hat uns gezeigt, dass HODLer auf ein neues Allzeithoch spekulieren und sich nicht von kurzfristigen Kurssprüngen blenden lassen.

Wir sind gespannt wie sich die Anzahl der BTC, die länger als ein Jahr nicht mehr bewegt wurden, bis zum Bitcoin Halving entwickelt und wie sich das auf den Bitcoin Kurs auswirken wird. Die Zeichen stehen jedenfalls in allen Bereichen bei BTC aktuell auf grün.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Welchen Einfluss hat die HODL Welle auf den Bitcoin Kurs?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere uns auf Google News um nichts mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]