Der BItcoin Kurs zeigt sich in den letzten Tagen verhältnismäßig schwach. Zwar konnte die 10.000 USD über mehrere Tage hinweg gehalten werden aber aktuell sind wir wieder leicht drunter. Wenn der Bitcoin Kurs am ende des Tages unter den 10.000 USD schließen sollte, dann könnten wir als nächstes bald wieder die 9.000 USD pro Bitcoin sehen. Unabhängig vom derzeitigen Bitcoin Kurs, hat die Bitcoin Hashrate ein neues Allzeithoch erreicht. Damit ist Bitcoin aktuell so sicher wie noch nie zuvor. Doch welche Bedeutung hat die erhöhte BTC Hashrate auf den Bitcoin Kurs und was ist der Grund dafür?

Bitcoin Hashrate und der BTC Block Reward

Die Sicherheit von Bitcoin hängt vor allem von der Hashrate ab, also von der Computerleistung, die Miner dem Bitcoin Netzwerk zur Verfügung stellen. Die Hashrate wird in Tera Hashes pro Sekunde gemessen. Aktuell liegt diese bei ca. 71,1 TH/s. Zum Vergleich lag die Hashrate beim bisherigen Bitcoin Kurs Allzeithoch bei etwa 15 TH/s. Also hat sich bis heute die BTC Hashrate mehr als vervierfacht.

Quelle: blockchain.com

Dieser enorme Anstieg zeigt das weiter wachsende Vertrauen in BItcoin. Die Mining Firmen, wie auch viele kleinere Unternehmen und Privatpersonen bauen weiterhin ihr Mining Equipment aus, mit der Erwartung, dass der Bitcoin Kurs langfristig weiter an Wert gewinnen wird. Zudem ist das nächste Bitcoin Halving ca. 10 Monate entfernt. Dort wird der Block Reward, also die Belohnung, die für jeden neu gefundenen Block im Netzwerk an die Miner ausgezahlt wird, halbiert.

Wir haben in einem anderen Artikel das Bitcoin Halving und das sogenannte Stock-To-Flow Verhältnis von Bitcoin genauer unter die Lupe genommen. Laut den analysierten Statistiken, könnte der Bitcoin Kurs bei ca. 55.000 USD bis zum nächsten Halving in 2020 liegen. Zudem wird Bitcoin oft mit Gold verglichen. Wir zeigen euch welchen Zusammenhang es zwischen dem Edelmetall und Bitcoin gibt.

Bitcoin Difficulty im Zusammenhang mit der BTC Hashrate

Dieses Ereignis passiert in regelmäßigen Abständen und ist im Bitcoin Code fest verankert. Aktuell liegt der Block Reward bei 12,5 BTC pro Block und wird nächstes Jahr im Mai auf 6,25 BTC pro Block reduziert. So lässt sich auch die steigende Hashrate erklären. Die Miner nutzen die letzten 10 Monate mit dem aktuell Block Reward, um ihre Bitcoin Bestände zu vergrößern.

Die Schwierigkeit, um einen Block zu finden, erhöht sich durch gleichmäßig mit der steigenden BTC Hashrate. Also je mehr Miner am Netzwerk partizipieren, umso schwieriger wird es für jeden einzelnen davon. Somit passt sich die Difficulty immer wieder der jeweiligen Hashrate an aber zeitlich etwas versetzt. Daher hat auch die BTC Difficulty aktuell ihr Allzeithoch erreicht.

Quelle: blockchain.info

Dieses Zusammenspiel führt dazu, dass Bitcoin immer wieder an der Grenze zur Profitabilität gemint wird. Wenn die Hashrate zum Beispiel kurzfristig einbrechen sollte, dann fällt die Difficulty und die Miner, die sich weiterhin am Netzwerk beteiligen, finden verhältnismäßig einfacher neue Blöcke und kassieren somit für weniger Einsatz den Block Reward.

Bitcoin Kurs beeinflusst die BTC Hashrate

Ein weiterer Faktor, der auf dieses Zusammenspiel eine Auswirkung hat, ist der Bitcoin Kurs. Miner müssen ihre laufenden Kosten decken und müssen daher auch die Bitcoins aus den Block Rewards verkaufen, um ihre Kosten zu decken. Fällt der Bitcoin Kurs soweit, dass die Kosten nicht mehr gedeckt werden können, gehen einige Miner vom Netz und die Bitcoin Hashrate und Difficulty fallen. Daher hat der Bitcoin Kurs sicherlich einen gewissen Einfluss auf die BTC Hashrate.

Wie weit sich die verschiedenen Faktoren auf die Preisfindung von Bitcoin auswirken, ist nicht ganz eindeutig zu bestimmten. Festzuhalten bleibt, dass das Bitcoin Netzwerk weiterhin an Sicherheit und Vertrauen gewinnt. Ob das nun den Bitcoin Kurs in den nächsten Tagen und Wochen beeinflussen wird, bleibt abzuwarten.

Der Bitcoin Kurs befindet sich immer noch in seiner Konsolidierungsphase. Aktuell steigen viele Institutionen in Bitcoin ein und vergrößern ihre BTC Bestände. Falls du dem Smart Money auch folgen und in Bitcoin investieren willst, dann starte noch heute mit einem Broker wie eToro. Wir empfehlen dir eToro für den unkomplizierten und sicheren Einstieg in Bitcoin und andere Kryptowährungen. Investiere noch heute in Bitcoin.

Hinweis: 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs

Mehr Infos über die Plattform findest du in unserem eToro-Testbericht 2019. Denke immer daran, dass der Handel mit Kryptowährungen aufgrund der hohen Volatilität mit hohen Risiken verbunden ist.

Was hälst du von dem Zusammenspiel vom Bitcoin Kurs und der BTC Hashrate? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]