Der Bitcoin Kurs konnte in der letzten Woche deutlich zulegen und steig um mehr als 9% auf nunmehr ca. 8.300 USD (je nach Handelsplatz). Das Problem an diesem beindruckenden Anstieg ist die Tatsache, dass er auf einem niedrigen Volumen aufbaut, was nicht gerade Stärke für den Kurs ausdrückt. Allgemein ist die Stimmung seit Tagen ruhiger und hin- und hergerissen. Die Analysten von CoinDesk haben sich das Ganze mal genauer angeschaut und vermuten eine Bullenfalle.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenDu traust dem Braten nicht und willst den Dip kaufen? Dann schau dir unseren eToro Test an und überzeuge und melde dich noch heute an. eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an: eToro Test 2019 jetzt lesen.


Bitcoin erreicht 8.300 USD und steht dennoch unter Druck

Bitcoin und der Rest des Crypto Markts scheinen orientierungslos und so überrascht der Bitcoin Kurs Zuwachs bei abnehmendem Volumen. Ein Szenario was schnell in eine andere Richtung laufen könnte und sich zu einer Bullenfalle entwickeln könnte. Eine Rückkehr auf 8.000 USD oder weniger scheint also nicht unrealistisch und könnte positiv gestimmte Trader auf dem kalten Fuß erwischen. Sollte sich das Handelsvolumen jedoch erholen ist auch eine Bewegung nach oben nicht ausgeschlossen.

Bitcoin Trading Volumen rückläufig

Vor allem das Bitcoin Trading Volumen macht den Analysten Sorge, denn wie in der Grafik oben auch gut zu erkennen hat es in den Tagen seit dem zwischenzeitlichen Höchststand von ca. 9.100 USD deutlich abgenommen. Das 24h Handelsvolumen liegt derzeit bei ca. 19 Mrd. USD und ist damit rund 42% niedriger als noch am 16. Mai.

Noch wichtiger ist, dass das tägliche Handelsvolumen während der jüngsten Erholung von 7.500 USD auf 8.300 USD im Durchschnitt rund 18 Milliarden USD betragen hat, was deutlich unter dem Verkaufsvolumen von 24 Milliarden USD und 29 Milliarden USD vom 30. Mai und 4. Juni liegt.

Das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin lag während des gesamten Preisanstiegs von 4.000 USD auf 9.000 USD konstant über seinem 50-tägigen gleitenden Durchschnitt. Das Volumen liegt jedoch seit dem 6. Juni unter dem 50-Tage-Durchschnitt und stellt die Nachhaltigkeit der Rallye von 7.500 USD auf 8.300 USD in Frage.

Fazit

Aus den Zahlen lässt sich unschwer erkennen, dass der Bitcoin Kurs sich derzeit auf dünnem Eis bewegt. Da konnten auch keine News wie der Starttermin für die Bakkt Futures am 22.07. nichts ändern. Es bleibt nun abzuwarten, wie sich das Volumen in den nächsten Tagen entwickelt. Sollte es ansteigen könnten wir wieder besseren Zeiten entgegensehen, fällt es weiter droht tatsächlich eine Bullenfalle und der Bitcoin Kurs könnte unter Druck geraten.

Wenn dich unsere Einschätzung zum Bitcoin Kurs interessiert, dann schau dir unser letztes Markt Update an:

Bitcoin Markt Update: Kurs Einschätzung | Bitcoin Whales | Trade War China/USA

WICHTIG: Bitte denkt daran, keine der oben getätigten Aussagen als Handelsempfehlung zu sehen. Do your own research! #DYOR

Was denkt ihr, sind wir in einer Bullenfalle? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

NEWS CHAT

[Bild: Shutterstock, Coindesk, CoinMarketCap]
QUELLEcoindesk
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Project Lead des CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here