Ein erfahrener Trader, der den Bitcoin Kurs-Absturz 2018 auf unter 4.000 $ prophezeit hatte, zeigt nun warum er bullish auf den BTC Kurs ist. Er erklärt, dass Bitcoin aktuell in eine neue parabolische Phase eintreten könnte. Schauen wir uns Peter Brandts Analyse genauer an.

Peter sagte den 80% Bitcoin Kurs Absturz voraus

Peter ist seit über 30 Jahren im Rohstoffsektor tätig. Der Trader hat unzählige Bücher über den technischen Handel geschrieben, insbesondere „The Diary of a Professional Commodities Trader“. Peter ist einer der Trading-Veteran, der sein Trading-Know-How in der Kryptowährungs-Branche eingesetzt hat.

Im Jahr 2018 hatte Peter vorausgesagt, dass der Bitcoin Kurs mit dem folgenden Tweet um über 80% auf unter 4.000 $ sinken wird:

Damals wurde seine Vorhersage vom Crypto Space meisten nur belächelt. Was durchaus verständlich ist, wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt der Markt am Ende des großen Bullruns 2017/2018 stand. Mehr als ein Jahr später hat sich seine Prognose jedoch bestätigt, da der Markt und der Bitcoin Kurs nach seinem Tweet um über 80% eingebrochen war.


Möchtest du lernen, wie du Bitcoin richtig versteuerst? Lerne die besten Tipps, Tricks und Tools kennen. Besuche am 15. April unser Meetup in Stuttgart oder schalte dich über unseren YouTube-Kanal live dazu und richte deine Fragen an die Steuer-Experten.


Bitcoin Kurs in einer neuen parabolischen Phase?

In der vergangenen Woche hat Peter erklärt, dass er glaubt, dass der BTC Kurs in eine neue parabolische Phase eintreten könnte:

Peter hatte ein Diagramm des Marktzyklus seit 2014 vorgelegt, in dem er einen Vergleich des heutigen Marktes mit dem Ende des Bullruns 2014/2015 gezogen hatte. Er geht davon aus, dass, wenn der Markt das Dezember 2018-Tief um 3.200 $ erneut testen würde, sich der Markt umkehren und in eine neue Aufwärtsphase eintreten könnte. Wir hätten somit einen doppelten Boden, welches ein starkes Aufwärtssignal ist.

Der Vergleich mit dem Bullrun 2015 ist bemerkenswert ähnlich: Nachdem der Markt den doppelten Boden an „10“ erneut getestet hatte, stieg der Bitcoin Kurs in eine neue parabolische Phase ein.


Bitcoin BTC Kurs, Ripple News, IOTA News, ADA NewsWeisst du was die letzte Woche alles passiert ist? Bitcoin Kurs nimmt die 5.000$ Hürde, 500 Millionen $ an Shorts liquidiert, sowie Ripple, IOTA und ADA News im Wochenrückblick. In der Kalenderwoche 14 wurde der schlafende Riese Bitcoin scheinbar wieder zum Leben erweckt. Zum Artikel.


Keiner kann den Bitcoin Kurs genau vorhersagen

Peter ist sich jedoch nicht ganz sicher, ob sich der Markt auf die gleiche Weise entwickeln wird. Ein paar Tage nach seinem ersten Tweet stellte Peter die Frage, ob der Bitcoin Kurs einen Re-Test in Richtung „10b“ macht oder einfach weiter nach oben klettern wird.

Viele professionelle Trader sind sehr positiv gegenüber dem BTC Kurs gestimmt. Viele sprechen sogar schon von einem Bullrun. Wichtig ist zu verstehen, dass auch die besten Trader falsch liegen können. Der Unterschied ist eben, dass die Trader jeden Tag eine neue TA Analyse auf Basis neuer Daten durchführen. Wenn man nur einzelne Signale kopiert, dann könnte man in eine falsche Vorhersage laufen. Do Your Own Research (DYOR) ist an dieser Stelle vielleicht auch nicht so verkehrt.


Hast du das schon gelesen? Das Ripple-Entwicklungsteam hat den ersten Fiat InterLedger Protocol (ILP) Connector auf den Markt gebracht. Es wird erwartet, dass es ein großer Schritt in Richtung Interoperabilität mit traditionellen Finanzsystemen ist und eine massive Akzeptanz finden wird. Der Ripple (XRP) Kurs hat sich inzwischen seit dem kürzlichen Ausbruch wieder normalisiert. Zum Artikel.


Was hälst du von der Bitcoin Kurs Analyse von Peter Brandt? Stehen wir kurz vor einem BTC Kurs Bullrun?Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here