Der Bitcoin Kurs startete raketenartig in das neue Jahr 2020. Seit langem blühte der Crypto-Markt endlich wieder richtig auf und selbst große Kryptowährungen schafften es wieder einen 2-stelligen Kurswachstum zu verzeichnen. Ein Umstand, der die Herzen vieler Crypto-Enthusiasten höher schlagen ließ.

Am 19. Januar sah sich der Bitcoin Kurs jedoch mit einer plötzlichen Gegenbewegung konfrontiert und verlor innerhalb weniger Minuten sichtlich an Boden. Seitdem befindet sich der Bitcoin Kurs in einer Seitwärtsbewegung und verunsichert den Markt.

Wie kam es zu diesem kleinen Rückschlag? Was kommt als nächstes? Startet der Bullrun oder hat Bitcoin sein gesamtes Pulver bereits verschossen?

Diese Fragen sind für uns Grund genug, uns auf die Suche nach Antworten zu bewegen. Alles Weitere erfährst du hier und jetzt. Es wird also wie gewohnt spannend.

Wurden die Bären zu früh abgeschrieben?

Die plötzliche und signifikante Gegenbewegung vor zwei Tagen zeigt in jedem Fall eine Sache ganz deutlich – die Bären haben in der Preisgestaltung von Bitcoin noch ein Wörtchen mitzureden.

Nach einem kurzfristigen Höchststand von ca. 9.200 $ fiel der Bitcoin Kurs auf 8.460 $, bevor er sich bei rund 8.600 $ wieder festigte.

Bemerkenswert ist, dass innerhalb von nur 10 Minuten ein 9-stelliges Volumen gehandelt wurde. Man könnte sagen, dass die Bären kurz ihre Muskeln haben spielen lassen. Die Aussage war dabei eine ganz eindeutige und zwar: bis hierhin und nicht weiter!

Dieser plötzliche Gegenschlag hat dazu geführt, dass viele zuvor noch euphorische Bullen sich zunehmen verunsichert zeigen, denn die Stelle der Gegenwehr war psychologisch clever gewählt und kam für etwas nüchternere Marktbeobachter nicht allzu überraschend daher.

Der Bitcoin Kurs schaffte es zwar aus seinem abwärts gerichteten Trendkanal auszubrechen, allerdings nicht die 200-Tages-MA (rot) erfolgreich zu durchbrechen.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Die Frage, wie es zu diesem Rückschlag kam, lässt sich also durch die 200-Daily erklären und den Widerstand für den Bitcoin Kurs, der von ihr ausgeht.

Die Frage, der wir uns nun widmen müssen, ist: Was kommt als nächstes?


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs in der Analyse: Was kommt als nächstes?

Nachdem der erste Durchbruchversuch gescheitert ist, ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Bitcoin Kurs aus dem Stegreif nach oben schießt, eher gering. Viel wahrscheinlicher scheint es, dass der Bitcoin Preis sich zuerst ein Niveau suchen muss, von dem aus er genügend Stärke symbolisieren kann, die einen glaubhaften Durchbruch rechtfertigen würde.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellen Bitcoin Chart in der Stundenansicht, sehen wir, dass der Bitcoin Kurs bereits Gefahr läuft, sein Aufwärtsmomentum zu verlieren.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Wir sehen anhand des Bitcoin Charts deutlich, dass auf dem Niveau von 8.460 $ der Fall vorerst ausgebremst werden konnte. Allerdings handelt der Bitcoin Preis aktuell unter der Trendlinie (rot), die den Bitcoin Kurs in den letzten zwei Wochen nach oben getragen hat.

Was sich auszubilden scheint, erinnert an eine bearishe flag, dem Pendant zur bull flag. Hier ist allerdings eine scharfe Abwärtsbewegung vorausgegangen, die eventuell nur durch das aktuelle Muster pausiert, aber nicht beendet wurde. Bei Flaggenformationen handelt es sich nämlich um sogenannte Fortsetzungsmuster, welche die vorangegangene Trendbewegung nach ihrer Vollendung wieder aufnehmen.

Sollte sich dies bewahrheiten, ist die entscheidende Frage, ob der Bitcoin Kurs wieder unter die oberen Trendlinie des Kanals fällt, oder es schafft, oberhalb von dieser zu handeln. Letzteres wäre sicherlich ein Signal von Stärke, während Ersteres ein starkes Indiz dafür sein könnte, dass sich der vorige mittelfristige Abwärtstrend weiter fortsetzt.

Dabei wäre die grün eingezeichnete Zone mit Sicherheit das erste Auffangnetz, von dem aus es aber für den Bitcoin Kurs weiter bergab gehen dürfte.

Was erwartet uns im Falle eines weiteren Kurseinbruches?

Sollten wir es mit einem weiteren signifikanten Kurseinbruch zu tun bekommen, der den Bitcoin Kurs unter die obere Trendlinie des Kanals treibt, dann wäre ein massiver Preiseinbruch über die nächsten Monate alles andere als unwahrscheinlich.

In meiner Analyse des langfristigen Trends von Bitcoin für 2020 habe ich bereits geschrieben, dass der Bitcoin Kurs nach wie vor in seinem bullishen Channel handelt, aber es durchaus erst einmal weiter bergab gehen könnte, bevor der langfristige Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird.

Dabei liegt ein Preisziel von 5.800 $ – 6.200 $ im Bereich des durchaus Möglichem. Durch die 200-Weekly (lila) sollte der Bitcoin Kurs allerdings spätestens wieder nach oben getrieben werden.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Bitcoin Whale Alarm: Bereiten sich Wale auf ein Dump vor?

Gestern hat zudem der Bitcoin Whale Alarm wieder zugeschlagen. Wale scheinen auf der weltgrößten Bitcoin-Margin-Handelsplattform BitMEX große Summen an Bitcoin zu verkaufen. So wurden beispielsweise BTC im Wert von 10.000.000 $ bei einem Bitcoin Kurs von 8.855 $ verkauft.

 

Und damit steht er nicht alleine dar. Ein beliebter Trader auf Twitter mit dem Namen TEDDY äußerte bereits vor 2 Tagen nach dem Einbruch des Bitcoin Kurses von Short Positionen, die auf und über der Widerstandszone eines von ihm identifizierten Channels positioniert wurden und eine Gefahr für den Aufwärtstrend darstellen.

Noch dürften sich die Bullen zwar nicht geschlagen gegeben haben, allerdings gibt es einige Anzeichen dafür, dass die Richtung der nächsten Tage und Wochen alles andere als in Stein gemeißelt zu sein scheint.

Es gibt also allen Grund aufmerksam und objektiv zu bleiben. Gleichzeitig bietet die aktuelle Unsicherheit nicht nur Risiken, sondern für erfahrene Händler natürlich auch Aussichten auf profitable Gelegenheiten.

Die Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoin & Co.

Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, Tradingview]