In den letzten Wochen hat der Bitcoin Kurs einen massiven Einbruch erlebt und ist innerhalb weniger Tage um mehr als 20% gesunken. Viele suchen in solch turbulenten Zeiten nach Antworten und wir haben natürlich versucht euch welche zu liefern. Leider gibt es aber häufig nicht den „einen“ Grund für Einstürze oder Ausbrüche nach oben. Eine Erklärung soll der Bitcoin Whale Plus Token sein, die fast 200.000 BTC von ihren Kunden gestohlen haben und diese nun auf den Markt werfen. Doch war Plus Token tatsächlich verantwortlich für den Bitcoin Kurs Absturz? Welche Gefahr besteht durch den Plus Token Scam und die möglichen 200.000 BTC?

Bitcoin kaufen Altcoins kaufen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin Kurs Einbruch von 20% und die Kurs Achterbahn der letzten Wochen

Wenn wir uns die Kursentwicklung von Bitcoin in den letzten Wochen ansehen, sieht das Ganze doch sehr ernüchternd aus. Der Bitcoin Kurs fährt mit uns eine „gemütliche“ Achterbahn, die sich seit dem 26. Juni in einem Korridor zwischen 9.000-12.000 USD bewegt. Dadurch kommt es auch zu starken Anstiegen, aber eben auch starken Einbrüchen. Der Markt wird derzeit von Whales und Tradern kontrolliert, denn auch der Bakkt Start Ende September konnte kein echtes Signal für einen nächsten Run auslösen.

Doch warum kommt es immer wieder zu den starken Abverkäufen? Kontrolliert ein Bitcoin Whale den Markt und drückt den Bitcoin Kurs?

Bitcoin Kurs durch Bitcoin Whale Plus Token unter Druck?

Genau diese Gerüchte gingen in der letzten Woche rum und so will Dovey Wan herausgefunden haben, dass Plus Token hinter massiven Sell-Ordern bei Binance steckt und in 100er BTC Paketen nach und nach seine gestohlenen Funds liquidiert.

Sie hat ebenfalls herausgefunden, dass von den kokettierten 200.000 BTC bisher auch nur 70.000 BTC bestätigt sein sollen. Damit ist der Plus Token Scam der derzeit gefährlichste Bitcoin Whale und schwebt wie ein Damoklesschwert über dem Bitcoin Kurs und dem Krypto-Markt.

Doch es gibt auch Gegenstimmen. So glaubt beispielsweise das Unternehmen TokenAnalyst, dass Plus Token keine Tokens direkt auf Exchanges fließen lässt. Dies würde zudem von den Bitcoin Börsen getrackt und unter Umständen unterbunden. Er gibt aber zu, dass ein Teil der Tokens bereits in sog. „Mixxer“ gegeben wurden, um die Herkunft und den Verlauf der BTC Transaktionen zu verschleiern.

Dadurch dass die sog. Mixxer aber keine Kapazitäten haben, um die Millarden von USD aus dem Plus Token Scam zu „waschen“, ist es unwahrscheinlich, dass der Bitcoin Whale Plus Token allein verantwortlich für den jüngsten Bitcoin Kurs Einbruch verantwortlich war. Dem stimmen wir zu und verweisen darauf, dass wohl eine Summe verschiedener Gründe, aber vor allem die Launen der Trader den Bitcoin Kurs derzeit deutlich im Griff haben.

Dennoch weist auch der letzte große Bitcoin Whale Alarm genau diese Spuren auf uns so scheint es, dass Plus Token seit Juli dabei ist, nach die von Kunden gestohlenen BTC und ETH zu liquidieren. Ein Drama, was für den Bitcoin Kurs in einer Phase mit wenig Volumen auch entsprechenden Druck bedeuten kann. Wir bleiben dran.

Du bist noch unsicher und möchtest dich lieber noch ein wenig austauschen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

KW 33: Bitcoin Kurs auf 250.000 USD? | Langzeitwette Bitcoin | Altcoin Season | Stablecoins

[Bildquelle: Shutterstock, CoinMarketCap]