Ist Bitcoin bald indirekt in einem US-Kongress vertreten? Die republikanische Partei der USA befand sich die letzten Wochen in einer starken innerparteilichen Kontroverse. Konkret geht es um die Besetzung eines frei gewordenen Sitzes im Senat des amerikanischen Bundesstaates Georgia. Der heiß begehrte Senatssitz wurde nun vakant, da der bisherige Inhaber, Johnny Isakson, sich aufgrund gesundheitlicher Probleme zum Jahresende zurückzieht. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist kamen ganze 500 Bewerbungen für den Senatssitz.

Eine davon kam von Kelly Loeffler, der aktuellen Geschäftsführerin von Bakkt. Nach einem aktuellen Bericht von Atlanta News (ajc.com) deutet alles darauf hin, dass Governor Brian Kemp Bakkt CEO Loeffler für den Senatssitz ernennt.

Bringt Bakkt CEO Loeffler Vorteile für Bitcoin?

Beginnen wir von vorne und schauen uns die Umstände an. Loeffler ist seit einigen Jahren in der US-Politik aktiv. Sie ist Mitglied der republikanischen Partei. Wer jetzt allerdings denkt, dass Loeffler daher auch zu 100% d’accord mit der Politik des US-Präsidenten und Republikaner Trumps sei, liegt jedoch daneben. Denn bereits 2012 unterstützte Loeffler mit einer großzügigen Spende in Höhe von 750.000 Dollar die Präsidentschaftskampagne Mitt Romneys.

Loeffler selbst ist im Bundesstaat Georgia nicht nur gut vernetzt, sondern auch in der Öffentlichkeit bekannt. Dies liegt unter anderem auch daran, dass sie Miteigentümerin der Atlanta Dreams (=Basketballmannschaft in der WNBA) ist. Innerhalb der republikanischen Partei gab es in den letzten Wochen jedoch immensen Gegenwind für Loeffler. Dies liegt daran, dass sie dem Republikaner Doug Collins vorgezogen wurde. Collins wiederum ist ein vehementer Verteidiger und Weggefährte Donald Trumps. Eine starke, selbstbewusste und erfolgreiche Frau wie Loeffler ist aus Sicht dieser ‚Männerseilschaften‘ eine Gefahr.


Kraken ist sicherBitcoin kaufen? Bei Kraken natürlich. Einfach. Sicher. Top.

Wenn du überlegst wo du Bitcoin kaufen sollst führt kein Weg an Kraken vorbei. Die Bitcoin Börse zählt zu den seriösesten und sichersten Unternehmen der Branche. Wer ein Fidor Bank Konto hat kann Einzahlungen sogar am gleichen Tag vornehmen. Mehr Sicherheit geht nicht! Jetzt starten!


Einfluss einzelner Senatoren ist begrenzt

Wohlwissend über den Gegenwind äußerte sich Loeffler die vergangenen Tage jedoch wohlwollend gegenüber Governor Kemp sowie dem US-Präsidenten. So übernahm sie typische republikanische Positionen: Stärkung des Grenzschutzes, Kampf gegen Drogenkartelle und Menschenschmuggel und die Verteidigung nationaler Sicherheitsinteressen. Kommen wir zurück zum Thema Bitcoin.

Als CEO von Bakkt ist Loeffler ganz klar eine Befürworterin von Bitcoin. Sie ist dahingehend nicht nur Befürworterin, sondern hat insbesondere auch ein ausgeprägtes Know-How und kennt sich mit den regulatorischen Fragen rund um Bitcoin bestens aus. Grundsätzlich ist es daher zu begrüßen, dass Loeffler nun auch aktiv die amerikanische Politik mitgestalten kann. In erster Linie müssen wir jedoch bezweifeln, dass die Bakkt CEO im Alleingang große Sprünge für Bitcoin erreichen kann.

Während Loeffler sich nun also über einen Senatssitz erfreuen kann, läuft es bei Bakkt ebenso gut. Nachdem das Tradingvolumen der Bitcoin Futures die vergangenen Tage ein Allzeithoch erreichte, sehen wir aktuell nach wie vor eine hohe Nachfrage. So schloss Bakkt den Black Friday mit dem zweithöchsten Handelsvolumen in der noch jungen Historie ab. Denn an diesem Freitag lag das Handelsvolumen der monatlichen Bitcoin Futures bei fast 25 Millionen US-Dollar.

Denkst du, dass Kelly Loeffler im Senat von Georgia einen positiven Einfluss auf Bitcoin haben könnte?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEajc.com
Daniel Wenz avatar
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.