Der Chart des Bitcoin Kurses klettert und klettert weiter. Mehrmals in den vergangenen Tagen und Wochen haben wir euch über die positiven Aufwärtsbewegungen des BTC Preises berichtet. Seit Anfang des Jahres konnte dieser satte 2.000 USD zulegen. Doch die vergangenen 2 Tage setzte Bitcoin noch eine Schippe drauf, indem die wichtige 9.000 USD Marke durchbrochen wurde. Doch auch dann war noch nicht Schluss. Zum Zeitpunkt des Schreibens des Artikels steht BTC bei knapp 9.500 USD und scheint immer ernsthafter die magische 10.000er Grenze in Angriff zu nehmen.

Die möglichen Gründe für den rasanten und unerwarteten Aufstieg direkt zu Beginn des neuen Jahres sind vielfältig. Es ist wohl kein Zufall, dass Bitcoin genau nach der Zuspitzung der Situation im Iran vor einigen Wochen, als auch jetzt, wo das Corona-Virus die Welt in Atem hält, seine stärksten Gewinne verzeichnen konnte. Erfahrene Bitcoin Fans spüren einen Hauch eines verfrühten Frühlings der für BTC angebrochen zu sein scheint. Ist da etwa der nächste Bullrun in den Startlöchern? Ein Blick auf den wichtigsten Fundamentalwert von Bitcoin, die Hashrate, unterstützt diese Spekulation.

Google Abonnieren

Bitcoin Hashrate erreicht neues Allzeithoch

Die „Hashrate“ ist wohl der bekannteste und wichtigste Fundamentalwert von Bitcoin. Sie beschreibt die Rechenleistung, die im gesamten BTC Netzwerk von allen Minern aufgebracht wird, um bei den Rechenoperationen neue Blöcke zu finden, damit die Transaktionen dann in die Blockchain eingebaut werden können.

Sie wird oft als Maßstab herangezogen, wie sicher das Netzwerk vor Angriffen ist. Man könnte fast sagen: je höher die Hashrate, desto sicherer (und deshalb besser) ist das Bitcoin Netzwerk. Umso erfreulicher ist es also, dass die Hashrate am vergangenen Mittwoch ein neues Allzeithoch erreichen konnte. Dieses liegt bei unglaublichen 123 Mio. TH/s und ist bis jetzt der Höhepunkt einer Rallye, die schon seit vielen Monaten anhält und sogar den Anstieg des BTC Kurses schmächtig aussehen lässt.

Bitcoin Hashrate Rallye


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Verbindung zum BTC Kurs?

Ist es nun nur Zufall, dass der Preis von Bitcoin zum Höhenflug ansetzt und gleichzeitig die Hashrate ein neues Allzeithoch erreicht? Grundsätzlich lässt sich sagen, dass kein direkter Zusammenhang zwischen der Hashrate und dem Bitcoin Kurs besteht.

Trotzdem ist es auf Sicht eines Bitcoin Investors wichtig zu sehen, dass der Aufschwung im Kurs durch eine ebenfalls positive Entwicklung in den Fundamentaldaten, wie der Hashrate, untermauert wird.

Doch die Entwicklung zeigt noch etwas anderes. Zum einen scheint das Equipment der Minder immer besser und leistungsfähiger zu werden. Zum anderen scheinen diese aber auch die letzten Monate mit einem Block Reward von 12,5 Bitcoin pro gefundenem Block auskosten zu wollen, bevor dieser durch das Halving auf 6,25 BTC fällt. Das Vertrauen in Bitcoin und sein Netzwerk scheint also immer größer zu werden.

Wie „The Moon“ bei Twitter durch einen Post zum Ausdruck bringt, sind die Entwicklungen in der Hashrate in jedem Fall bullish für Bitcoin. Die Fundamentalwerte schreien dabei förmlich „nach einem großen Bullrun, der zum Halving führt“. Wir können also gespannt sein, ob es die nächsten Tage und Wochen mit der rasanten Entwicklung weiter geht und was vor dem Halving noch alles passiert.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig vor dem Halving am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung der Hashrate? Spricht sie für einen nächsten Bitcoin Bullrun vor dem Halving?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]