Bitcoin für die Oma? – Ja, so oder so ähnliche könnte wohl der aktuelle Gedankengang von Michael „Mike“ Novogratz gewesen sein. Der Galaxy Digital CEO hat im Rahmen eines Bloomberg-Interviews nämlich bekannt gegeben, zwei neue Bitcoin Fonds einzuführen. Diese sollen laut Novogratz insbesondere akkreditierte und institutionelle Investoren ansprechen.

Der Milliardär Novogratz möchte laut eigenen Angaben den „Wohlstand Amerikas“ targetieren. Konkret meint er hiermit die Zielgruppe der 50 bis 80jährigen, die aktuell kaum in Kryptowährungen investiert sind. Denn diese seien diejenigen, die besonders viel Wohlstand anhäuften.

Bitcoin Investment: bisher junge Zielgruppe im Fokus

Wenn man sich aktuelle Umfragen zu Bitcoin anschaut, wird ein Bild ganz deutlich: während das Bewusstsein innerhalb der amerikanischen Gesellschaft gegenüber BTC zwar allgemein sehr hoch ist, ist es vor allem die jüngere Generation, die Bitcoin auch als positiv betrachtet und mit diesem vertraut ist. Die ältere Generation hingegen hat noch Probleme sich mit Bitcoin als Investitionsgut zu arrangieren.

Betrachten wir konträr dazu jedoch die Vermögensverteilung in den USA so sehen wir ein anderes Bild: hier ist es gerade die ältere Generation der Baby Boomer (1946 – ’64), die enorm vom Wirtschaftswachstum profitieren konnten.

Mit den beiden neuen Galaxy Fonds soll sich dies nun ändern. So sollen diese sich im Vergleich zur Konkurrent von Grayscale beispielsweise durch niedrigere Gebühren auszeichnen. Steve Kurz, der bei Galaxy Digital für das Asset Management zuständig ist, sagt Bloomberg folgendes:

Die bestehende Landschaft, um an Bitcoin zu gelangen, ist einfach unvollständig. Wir versuchen nun als Service Provider einen einfachen Zugang zu Bitcoin zu ermöglichen und dabei gleichzeitig geringe Gebühren zu haben. Wir wollten es schaffen, dass ’nahtlos in die bestehende Infrastruktur‘ passt.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Galaxy BTC Funds: Alleinstellungsmerkmale gesucht

Kommen wir nun zu den beiden neuen Produkten. Auch wenn die Worte von Novogratz ganz nett klingen mögen, konnte ich die bisherigen Alleinstellungsmerkmale der beiden neuen Produkte nicht wirklich erkennen. Anders formuliert: was an diesen beiden Bitcoin Fonds nun der Grund sein soll, dass die ältere Generation (und somit auch unsere Oma aus dem Titel) diese nun wählen wird, bleibt mir noch unklar.

So benötigt der Galaxy Bitcoin Fond ein Minimuminvestment von 25.000 US-Dollar. Die Einlagen können vierteljährlich ausgezahlt werden. Der Galacy Institutional Bitcoin Fond hingegen ist liquider, kann wöchentlich ausgezahlt werden, setzt aber auch ein höheres Minimuminvestment voraus.

Novogratz selbst sagte außerdem, dass er davon ausgehe, dass klassische Finanzinstitute ihre Kunden in den nächsten 12 Monaten auch die Möglichkeit geben werden, in Bitcoin zu investieren. Solche Möglichkeiten (zusätzlich zu den eigenen neuen Fonds) könnten laut Novogratz Investoren dazu bewegen, von Bitcoin in Gold zu wechseln. Über das Potenzial von BTC sagte der Galaxy CEO:

Wir sehen aktuell, dass Bitcoin die meisten Altcoins komplett outperformed. Ich denke, dass das ganze erst dann aufhört, wenn die Mehrheit der Altcoins wirklich einen Use Case hat. Immer mehr akkreditierte Investoren kommen in den Markt. Ich kenne bestimmt 20 Milliärde, die ihr Geld außerhalb von Crypto gemacht haben und jetzt im Cryptomarkt mitmischen.

Soweit sagte Novogratz nichts Neues. Interessant (und irgendwie auch beängstigend) finde ich jedoch seinen letzten Satz:

Jedes spekulative Asset braucht Menschen, die diese Geschichten erzählen. Und genauso braucht es die Menschen, die diese Geschichte kaufen.

Über diesen Satz sollte sich jeder Gedanken machen.

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin für die Oma? – Wie denkst du über die aktuellen Aussagen von Mike Novogratz? Steht hier das Thema Geld verdienen an erster Stelle oder geht es darum neue gute Bitcoin Fonds auf den Markt zu bringen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEbloomberg.com
Daniel Wenz avatar
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.