Und täglich grüßt die Bitcoin ETF Entscheidung…

Seit einer gefühlten Ewigkeit ziert sich die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC), eine endgültige Entscheidung bezüglich der Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) zu treffen. Die ETFs, die Anfang dieses Jahres von den Vermögensverwaltern Bitwise Asset Management, VanEck/SolidX und Wilshire Phoenix vorgeschlagen und bei den Börsen NYSE Arca und Cboe BZX eingereicht wurden, wollen alle das erste derartige Anlagevehikel auf Bitcoin-Basis werden.

Das Drama um den Bitcoin ETF – Wann ist die nächste Entscheidung?

Der Bitcoin ETF ist ein Thema, das uns, wie gerade erwähnt, schon lange begleitet. Genervt waren wir schon im letzten Jahr und mittlerweile grenzt das ganze Thema an eine einzige Farce. Die Anträge für die 3 Bitcoin ETFs wurden im Februar und Juni im Bundesregister veröffentlicht, womit auch das gesetzlich vorgeschriebene 240-Tage-Limit bis zu einer endgültigen Entscheidung eingeleitet wurde.

Endgültige Entscheidungen über die Bitwise und VanEck/SolidX Vorschläge werden bis zum 13. bzw. 18. Oktober erwartet. Wenn es nicht doch wieder zu einem strategischen Rückzug und Neuantrag kommt, womit die Uhr dann wieder von vorne zu ticken beginnen würde. Die nächste Entscheidung über den Vorschlag von Wilshire Phoenix soll bis zum 29. September fallen.

Warum verschiebt die SEC die Anträge erneut?

Während eine Reihe von Unternehmen in den letzten Jahren Bitcoin-ETFs vorgeschlagen haben, muss die Regulierungsbehörde diese noch genehmigen und nennt als einige Punkte Bedenken hinsichtlich der Marktmanipulation, der Marktüberwachung und einer möglichen Divergenz beim Terminhandel. Wir stehen somit nach wie vor, vor einem Dilemma, denn die genannten Probleme bestehen nach wie vor.

Bitwise sieht das anders und hatte in der Vergangenheit mit einem Bericht versucht, die Bedenken der SEC auszuräumen. Laut dem Bericht soll der Bitcoin-Markt sehr viel regulierter und besser überwacht sein, als bisher angenommen. Wie wir aber berichtet haben, kämpft der Bitcoin- und Krypto-Markt nach wie vor mit Washtrading und Fakevolumes. Ein Zustand, der sich durch immer mehr unregulierte Exchanges aktuell nicht wirklich verbessert.

Bisher konnte der Bericht die SEC ohnehin nicht wirklich umstimmen und es liegen sicherlich auch andere Sorgen bei der SEC auf dem Tisch. Wir bleiben dran für euch und hoffen, dass wir eines Tages die Bitcoin ETF Korken knallen lassen können. Irgendwann.

Du willst nicht auf einen Bitcoin ETF warten und jetzt noch zuschlagen? Dann atme erst einmal tief durch und schau auf unseren Börsenvergleich, um die richtige Bitcoin-Börse für dich zu finden. Wenn du willst, kannst du ei unserem Testsieger eToro auch direkt und innerhalb von 10 min loslegen.

Jetzt loslegenZum Börsenvergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du bist noch unsicher und möchtest dich lieber noch ein wenig austauschen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Wir haben auch jede Menge Videos, Insights und Updates für dich in unserem YouTube Kanal, schau mal vorbei. Zum Beispiel unsere aktuelle Einschätzung zu den Kursen von Bitcoin und Altcoins:

Bitcoin Kurs bei 12.000 USD – Was sind die Gründe und wie geht's weiter?

 

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here