Laut einem aktuellen Bericht von CoinDesk, wurde das Urteil zum Bitcoin (BTC) Exchange Traded Fund (ETF)-Antrag des kalifornischen Krypto-Startups Bitwise Asset Management erneut verschoben. In einem am Dienstagmorgen veröffentlichten Dokument hat die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) mitgeteilt, dass sie noch kein endgültiges Urteil fällen kann. Somit bleibt wieder abzuwarten ob der ETF-Antrag genehmigt oder abgelehnt wird.

SEC verschiebt Entscheidung über Bitcoin ETF

Die SEC hat ihr Recht genutzt und die mögliche Entscheidung über den Antrag auf weitere 45 Tage verschoben. Das ständige Ausreizen der Fristen von Seitens der SEC führt immer wieder zu Verzögerungen über die verschiedenen Bitcoin ETF Anträge. Seit nun fast mehr als 1,5 Jahren ist ein BTC ETF im Gespräch. Früher wurde ein möglicher Bitcoin ETF mit Vorfreude erwartet und gehofft, dass es den damaligen Bärenmarkt aushebeln könne. Doch die Marktkorrektur war damals nicht mehr aufzuhalten.

Die Entscheidung über den BTC ETF-Antrag von VanEck und SolidX steht  auch noch aus. Die SEC hat den Antrag auch schon mehrfach verschoben. Nicht zuletzt wegen dem Shutdown der US-Regierung in 2018. Dem VanEck und SolidX Bitcoin ETF werden die höchsten Erfolgschancen zugesprochen. Vielleicht können wir also bald mit mehreren Genehmigungen rechnen. Ob das den Bitcoin Kurs weiter nach oben bewegen wird?


Hast du dich schon um deine Krypto-Steuer gekümmert? Ein hilfreiches Tool für die Bearbeitung und Optimierung deiner Krypto-Steuer ist übrigens das Steuer-Tool von Accointing. Hole für dich selbst das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Sign up for free.


Bitcoin ETF nur eine Frage der Zeit

Bitwise ist verständlicherweise immer noch der Meinung, dass sein Antrag genehmigt werden sollte. In einem Kommentar gegenüber CNBC Anfang des Jahres bemerkte Hunter Horsley, dass sich Kryptowährungen als Anlageklasse in ihrem “ viabilsten “ Zustand überhaupt befinden. Horsley fügte hinzu, dass unter Berücksichtigung der Marktbedingungen ein kryptogebundener ETF der logische nächste Schritt sein könnte.

Interessanterweise ist Hester Pierce, eine Kommissarin der SEC, bei einer Genehmigung eines Bitcoin ETF sehr zuversichtlich. Laut Decrypt Media erklärte Sie, dass ein Bitcoin ETF ungefähr noch ein Jahr entfernt sei. Sie sei bestützt, dass die Regulierungsbehörden die Einführung dieser neumodischen Technologie immer wieder behindern.

Es ist also nur noch eine Frage der Zeit bis ein BTC ETF endlich durchgewunken wird und wir das Thema endlich von der Liste streichen können. Ob ein positiver Ausgang zu einer weiteren Bitcoin Kurs-Anstieg führen kann nicht abschließend gesagt werden. Die ganzen Verschiebungen über die Bitcoin ETF Entscheidungen konnte aber zuletzt den Markt nicht mehr bewegen. Es scheint, dass dieses Thema kaum noch jemanden interessiert. Alle schauen gerade auf Bakkt und Fidelity.

Was denkst du über das Bitcoin ETF? Wird es neues Geld in den Krypto-Markt fließen lassen?Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here