In einem Interview hat Japans führende Finanzaufsichtsbehörde die Anzahl der Unternehmen bestätigt, die derzeit in den japanischen Markt für Bitcoin & Kryptowährungen eintreten wollen. Außerdem gibt es neue Entwicklungen für mehrere bestehende Crypto-Börsen im Land, Japan im Wandel.

Über 190 Unternehmen wollen mitmachen

Die japanische Financial Services Agency (FSA) bestätigte am Mittwoch mehr als 190 Betreiber, die in den Krypto Markt in Japan einsteigen wollen. Diese Zahl ist 30 Unternehmen mehr als die vorherige Zählung, die die Agentur im August veröffentlicht hat.

Während die FSA keine spezifischen Anwendungen nannte, haben einige Unternehmen selbst Ankündigungen über ihre Pläne zur Gründung von „Bitcoin & Crypto“ Unternehmen gemacht. Zu ihnen gehören Line Corp., Yahoo! Japan, Money Forward Inc., Drecom Co. Ltd, Yamane Medical Corp., Adways Inc., Avex Inc., Daiwa Securities Group, Samurai & J Partners, Appbank Inc., I-Freek Mobile Inc., Forside Co. Ltd. und Fasteps Co. Ltd.

Japans sich verändernde Crypto-Landschaft

Es gibt derzeit 16 registrierte Crypto-Börsen in Japan. Nach dem überarbeiteten Payment Services Act müssen sich Krypto-Betreiber bei der FSA anmelden. Japan hat auch drei Händler, d.h. Unternehmen, die während der Prüfung ihrer Anträge durch die Regulierungsbehörde tätig sein dürfen. Dies sind Coincheck, Lastroots und Everybody’s Bitcoin.

Außerdem gab es mehrere Übernahmen von Crypto-Börsen. Im September wurde die regulierte Crypto-Börse Zaif nach einem Hackangriff von Fisco Cryptocurrency Exchange Inc. übernommen. Bittrade wurde vor kurzem von Huobi übernommen und befindet sich im Prozess des Relaunches als Huobi Japan. Die Madison Group hat einen Plan zum Erwerb einer Beteiligung an Bitocean angekündigt. Darüber hinaus will Ceres Inc. mit der Crypto-Börse Xtheta fusionieren, um im nächsten Frühjahr einen gemeinsamen Dienst zu starten. Coincheck’s Übernahme durch die Monex-Gruppe war bereits bekannt, nachdem es im Januar gehackt wurde. Everybody’s Bitcoin wurde vom Mega-E-Commerce- und Internet-Riesen Rakuten Inc. übernommen. Trotz Akquisitionen bestätigte die FSA am Mittwoch, dass Japan derzeit noch 16 registrierte Crypto-Börsen hat.

Japan im Aufschwung und im Wandel

Die Zahlen zeigen deutlich, dass das Interesse an Bitcoin & Crypto im Land der aufgehenden Sonne weiterhin hoch scheint. Jüngste Regulierungen werden den japanischen Crypto-Markt wohl weiterhin antreiben und auch für das ein oder andere gestandene Unternehmen interessant machen. Japan und der gesamte asiatische Raum könnten ihre Vormachtstellung in Sachen Crypto also weiterhin gerecht werden.

[Bild: Shutterstock]

Was denkt ihr, ist Japan das Land welches den Ton im Crypto-Space angeben wird?

QUELLEnews.bitcoin
Autor
Mirco ist Mitgründer und Project Lead von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here