Einige aktuelle Aktivitäten von Regierungen auf der gesamten Welt haben bestens gezeigt, dass Individuen, d.h. Menschen wie du und ich, in der Lage sein müssen, ihr Geld zu kontrollieren. Denn das Instrument der Geldpolitik wird immer mehr zu einem Instrument der Macht, welches auf Kosten der Bürger ausgespielt wird. Wir zeigen vier aktuelle Fallbeispiele, die Bitcoin den Ball zu spielen und uns bullisch stimmen. Die Beispiele zeigen ganz klar: Bitcoin hat auch eine politische Dimension und je größer die globale Unsicherheit wird, umso stärker wird diese Dimension.

Bitcoin in der Türkei – 3 Millionen Konten eingefroren

Die türkische Regierung hat kürzlich verkündet, dass sie Bankkonten von Individuen und Firmen einfrieren wird, falls diese Steuerschulden oder ausstehende Kredite zu bezahlen haben. Von dieser Maßnahme sind über 2.5 Millionen (!) Individuen wegen Steuerschulden betroffen und weitere 800.000 auf Grund von ausstehenden Kreditzahlungen. Diese radikale Maßnahme der türkischen Regierung unterstreicht die Notwendigkeit eines (digitalen) Mediums, welches nicht pfändbar und somit frei von staatlicher Willkür ist.

Justizia mit Waage und zwei Bitcoin Münzen daraufBitcoin in der Türkei: Die türkische Regierung hat über 3 Millionen Konten eingefroren. Damit verwehrt sie ihren Bürgern und den betroffenen Firmen jegliche Grundlage für geschäftliche Aktivität und nimmt ihnen die Möglichkeit am täglichen Leben zu partizipieren. Mehr Details zu den Geschehnissen in der Türkei findest du in unserem Artikel.

Bitcoin in Hong Kong und der ATM-Run

Die politische Lage in Hong Kong ist heikel und spitzte sich in den letzten Tagen und Wochen immer mehr zu. Neben dem harten Vorgehen der Polizei gegenüber Demonstranten wurde dies insbesondere dadurch deutlich, dass einigen Geldautomaten (engl. ATM) bereits das Bargeld ausging. Die Angst vor einer Kapitalflucht ist groß. Von der Bargeldknappheit sind insbesondere die Automaten der britischen Großbank HSBC betroffen. Der große Andrang auf Bargeld hängt auch damit zusammen, dass es die (validen) Befürchtungen gibt, dass die chinesische Regierung digitale Transaktionen verfolgt, um Regimekritiker ausfindig zu machen. Parallel dazu, erlebt der OTC Bitcoin Handel in Hong Kong neue Hochs.

Finanzmetropole Hongkong (China)Bitcoin in Hong Kong: Demonstrationen, Einsatz von Tränengas und sogar Schüsse gegen Demonstranten – Hong Kong ist ein politisches Pulverfass. Inwieweit Bitcoin in diesem Kontext eine Rolle spielt, haben wir in unserem Artikel näher beleuchtet. Mehr Details zu den Geschehnissen in Hong Kong findest du in unserem Artikel.

Bitcoin in Indien – Zentralbank beschneidet Auszahlungen

Die indische Zentralbank hat kürzlich die PMC Bank angewiesen, ihre Auszahlungen zu begrenzen, da diese [=die PMC Bank] Gegenstand von Ermittlungen ist. Vorerst dürfen die Kunden der Bank nur „einen Betrag von maximal 1000 RS (ca. 13€) auf jedem Sparkonto oder Girokonto abheben“. Die Bank wird auch daran gehindert, Kredite zu vergeben, Investoren zu finden oder Gelder aufzunehmen. Dieser Zustand wird zunächst für 6 Monate gelten. Die Auswirkungen sind offensichtlich – primär sprechen wir von Verzweiflung. Denn die Limitierung auf 1000 RS ist eine starke Einschränkung der eigenen Handlungsfreiheit. Der aktuelle Fall ist also ein weiteres Beispiel dafür, warum Geld nur der eigenen Kontrolle unterliegen sollte.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Bitcoin in Europa – die EZB druckt Geld ohne Ende

Die lockere Geldpolitik der EZB hat vorerst kein Ende. Der (noch) EZB-Präsident Mario Draghi verkündete erst vor Kurzem, dass die europäische Zentralbank ihre Anleihenkäufe weiterhin fortsetzen wird. Die Zinsen liegen zusätzlich auf einem All-Time-Low von -0,5%. Hinzu kommt, dass die wirtschaftlichen Aussichten in der Eurozone für die kommenden Monate nicht positiv aussehen – die Wirtschaft stagniert, die Produktion geht zurück und eine Rezension scheint realistisch. Ein Blick über den Atlantik zeigt uns, dass die Federal Reserve nun auch auf den Zug der Niedrigzinspolitik aufgesprungen ist. Die Auswirkungen einer solchen Niedrigzinspolitik werden negative langfristige Auswirkungen haben und insbesonderer Sparer hart treffen – Bitcoin könnte hierbei einen Gegenpol darstellen.

Wird Bitcoin von den Handlungen der Regierungen profitieren? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

 

Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here