Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde setzt Microsoft bei seinem Open-Source Identitätsprojekt Ion auf die Bitcoin Blockchain anstelle von Ethereum. Damit zeigt Microsoft deutlich die Relevanz der Bitcoin Blockchain, gerade in Fragen der Sicherheit des Netzwerks. Ethereum bleibt somit zumindest bei diesem Projekt an der Seitenlinie und beschert Bitcoin die erste dezentrale Infrastrukturimplementierung durch ein großes Technologieunternehmen.

Microsoft setzt bei ION auf die Bitcoin Blockchain

Das Open-Source-Projekt namens Ion beschäftigt sich mit der zugrunde liegenden Mechanik, wie Netzwerke miteinander kommunizieren. Wenn du dich beispielsweise mit Facebook bei Airbnb anmeldest, befasst sich ein Protokoll mit der Software, die die personenbezogenen Daten aus deinem Sozialprofil an diesen externen Dienstleister sendet. In diesem Fall verwaltet Ion die dezentralen Identifikatoren, die die Fähigkeit steuern, zu beweisen, dass du die Schlüssel zu diesen Daten besitzt.


Hast du dich schon um deine Krypto-Steuer gekümmert? Ein hilfreiches Tool für die Bearbeitung und Optimierung deiner Krypto-Steuer ist übrigens das Steuer-Tool von Accointing. Hole für dich selbst das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Sign up for free.


Christopher Allen, ein Crypto-Veteran und Mitbegründer der Arbeitsgruppe des World Wide Web Consortium (W3C) für dezentrale Identitätslösungen (DID), sagte in einem CoinDesk Interview, dass Microsofts Schritt die gesamte Technologiebranche betreffen könnte:

„Viele Unternehmensinfrastrukturen verwenden Microsoft-Produkte. Wenn sie das also in eines ihrer Infrastrukturprodukte integrieren, haben sie Zugang zum DID.“

Identitäten 3.0 – Microsoft und dezentrale Identitätslösungen

Das Team von Microsoft soll laut Yorke Rhodes, Programm-Managerin im Blockchain Engineering Team von Microsoftseit, bereits seit einem Jahr an einer Key Signing- und Validierungssoftware arbeiten. Dieses soll auf öffentlichen Netzwerken wie Bitcoin oder Ethereum basieren, soll aber einen weitaus höheren Durchsatz als die zugrunde liegende Blockchain selbst bewältigen können.

Er fügte CoinDesk hinzu, dass solche Infrastrukturprodukte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Azure zu den beliebtesten Angeboten von Microsoft gehören. Dieses winzige Stück in einer riesigen Maschine könnte also weitreichende Auswirkungen haben.

Ion noch in diesem Jahr auf dem Bitcoin Mainnet?

In dem umfangreichen CoinDesk Report wurde auch eine anonyme Quelle erwähnt, die bestätigt haben soll, dass Ion noch in diesem Jahr von der Nutzung des Bitcoin-Testnetzes auf das Bitcoin-Mainnet wechseln wird. Somit könnte jeder technisch versierte Beobachter einen Knoten betreiben und zu diesem Projekt beitragen. Ein großer Schritt in für die Adaption offener und dezentraler Blockchain Netzwerke wie Bitcoin und Ethereum.

Bitcoin und Dezentralisierung machen Microsoft keine Angst – Facebook scheinbar schon?

Dass Microsoft so offen für das Bitcoin Netzwerk ist, ist mehr als ein gutes Zeichen und ein Schritt in die richtige Richtung. Allen fügt dem Interview hinzu:

„Microsoft sagen zu lassen, dass sie keine Angst vor Bitcoin haben und einige sehr gute Eigenschaften nutzen zu wollen, ist, denke ich, ein Schritt in die richtige Richtung.“

Der Unterschied zwischen einer DID und der aktuellen Infrastruktur spricht das Herz der Nutzer an, die ihre eigenen Inhalte und ihren eigenen Zugang besitzen. Am Beispiel von Facebook und Airbnb lassen sich die Vorteile klarmachen: Wenn sie sich also mit Facebook bei Airbnb verifiziert und registriert haben, könnte es passieren, dass Facebook ihr Konto schließt und die Identität bei Airbnb neu verifiziert werden muss. Den Zugriff auf alle Tools, die sich auf die Facebook-ID verlassen haben, kann bei einem Einsatz einer DID nicht widerrufen werden.


Kennst du bereits unsere CM News auf Youtube? Ab sofort kannst du dich durch unsere CM News auf YouTube wöchentlich und mit vielen spannenden Insights über die aktuellen Highlights aus der CryptoSzene informieren lassen. Schaue dir auf unserem Kanal die aktuellste Folge der CM News an. Video gucken.


Laut einer weiteren anonymen Quelle in diesem Bericht soll Facebook wenig Interesse an diesem dezentralem Ansatz haben. Die anonyme Quelle teilte CoinDesk mit, dass Facebook zwar eingeladen wurde, an den DID-Projekten und Community-Bemühungen von Microsoft teilzunehmen, das Social-Media-Unternehmen jedoch bisher abgelehnt hat und stattdessen seinem historischen Ansatz bei Benutzerdaten weiterhin folgt.

„Sie gehen in eine andere Richtung, die nicht so dezentral ist“, sagte die Quelle von Facebook.

Es gibt keine Blockchain, es gibt nur Bitcoin?

Meltem Demirors, Chief Strategy Officer bei Coin Shares, sprach mit CNBC über die Rallye von Bitcoin und erklärte, dass sich die Vergangenheit nicht wiederhole und die Leute dazugelernt haben. Derzeit verlagere sich nicht nur die Spekulationen auf Bitcoin sondern eben auch die Industrie erkennt immer mehr die Vorzüge des Bitcoin Netzwerks.

„Letztes Jahr sahen wir diese verrückte spekulative Blase, wir sprachen über die Tiefen der Crypto-Krise. Viele Leute haben Bitcoin angeschaut und gesagt: „Oh, es skaliert nicht, es ist nicht schnell genug“, und jeder versuchte, neue Funktionen zu entwickeln, die Bitcoin nicht hatte, und sie lernten, dass es schwer war, das zu tun.“

In der Zwischenzeit, so fuhr sie fort, gebe es viele Institutionen, die versuchen, Bitcoin zu verstehen und Produkte und Plattformen zu entwickeln, die sich darum drehen. Während des Crypto Winters konzentrierten sich viele Institutionen auf die Entwicklung von Use-Cases für Bitcoin und den Aufbau von Plattformen, die mehr Nutzern auf der ganzen Welt helfen, Bitcoin leicht zugänglich zu machen und auszugeben. Dies wurde bei vielen namhaften Institutionen wie Coinbase, Binance, etc. beobachtet.

„Als Beweis hat Microsoft in dieser Woche, das lange Zeit mit Ethereum zusammengearbeitet hat, beschlossen, seine gesamte Identitätsarbeit auf das Bitcoin-Netzwerk zu verlagern, anstatt eine weitere Implementierung von Blockchain“.

Demirors fügte hinzu, dass Bitcoin die weltweit größte Krypto nach Marktkapitalisierung ist und eine Marke, die von Menschen auf der ganzen Welt anerkannt wird.

Das Netzwerk von Bitcoin ist das sicherste Netzwerk“.

Was haltet ihr von dem jüngsten Vorstoß von Microsoft? Stellt sich nun heraus das eben doch die Bitcoin Blockchain die einzig „Wahre“ ist? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

NEWS CHAT

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here