Die Crypto-Börse Binance hat einen Vertrag mit der Malta Stock Exchange unterzeichnet. Die Einführung einer Handelsplattform für Security Token ist geplant.

In einer Pressemitteilung vom 11. September bestätigte MSX, die Fintech- und Digital-Asset-Tochter der Malta Stock Exchange, dass sie mit Binance ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet hat. Zusammen wollen sie eine Handelsplattform für Security Token einführen.

,,Malta übernimmt die Leitung der Regulierung der Blockchain-Technologie und baut ein Kompetenzzentrum innerhalb der globalen digitalen Innovationslandschaft auf„, kommentierte Joe Portelli, Vorsitzender der Malta Stock Exchange.

,,Wir freuen uns, weiterhin beim Aufbau des Blockchain-Ökosystems in Malta zu helfen, das sich durch aktive und transparente Crypto-Vorschriften zu einer globalen Drehscheibe für Blockchain-Technologie entwickelt hat“, sagte CEO Changpeng Zhao.

,,Diese Partnerschaft wird es Binance und MSX ermöglichen, traditionelle Finanzanlagen auf Blockchain-Technologie über Security Token zu hosten. Wir freuen uns darauf, weitere Innovationen nach Malta zu bringen und unsere Präsenz hier weiter auszubauen.

Der Schritt stellt die jüngste Zusammenarbeit zwischen Binance und Malta dar. Binance verlegte seinen Standort im März von Hongkong nach Malta.

Binance und Neufund gründen in Malta die erste dezentrale Bank

Im Juli hat Binance Anteile an der in Malta ansässigen Founders Bank erworben. Auch Neufund soll an der in Malta geplanten ersten dezentralen Bank mitarbeiten. Eigentümer soll die Community der Investoren sein. Neufund hat seinen Sitz mittlerweile ebenfalls nach Malta verlegt.

OKEx und Malta Stock Exchange arbeiten ebenfalls an einer Security Token Handelsplattform

Binance ist nicht die einzige Crypto-Börse, die eine Handelsplattform für Security Token mit der Malta Exchange Stock plant. OKEx, der internationale Zweig der chinesischen Plattform OKcoin, hat im Juli eine ähnliche Vereinbarung zur Einrichtung einer Security Token Handelsplattform unterzeichnet.

.,,Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit OKEx, einem führenden Anbieter im Bereich der digitalen Währungen, um unsere Expertise im Bereich Compliance und Regulierung zu nutzen und so wirklich ein Vorreiter im Bereich Security Token zu sein„, sagte Portelli damals.

Malta wird zur Blockchain-Insel

Malta hat sich zum Ziel gesetzt, eine „Blockchain Insel“ zu werden, indem es eine freundliche Regelung für die Blockchain-Technologie und die Kryptowährung schafft.

,,Malta steht an der Schwelle, ein Kompetenzzentrum innerhalb der globalen digitalen Innovationslandschaft zu werden“, sagte Portelli damals.

Binance hatte im März seinen Standort von Hongkong nach Malta verlegt.

[Bild: Anton Zelenov/Shutterstock]
QUELLEBitcoinist
Autor
Valerie ist Redakteurin für Base58. Seit dem DAO-Hack 2016 interessiert sie sich für die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Gesellschaft. Valerie studierte Politikwissenschaft und Soziologie. Sie arbeitete in verschiedenen Unternehmensberatungen und schrieb bereits für ein netzpolitisches Online-Magazin. Sie engagiert sich darüber hinaus in der netzpolitischen Szene zu rechtlichen und politischen Regularien der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here