Binance Gründer und CEO Changpeng Zhao, besser bekannt als CZ, sprach in einem Interview mit The Street über die Zukunft des Crypto Marktes und über die Roadmap von Binance.

Später im Interview erklärte CZ, dass ihr Hauptziel für 2019 darin besteht, die Akzeptanz von Krypto auf verschiedene Weise zu erhöhen.

Der Crypto-Markt geht gerade durch die Hölle, aber trotzdem wurden in diesem Jahr viel erreicht. Es gab viele Unternehmungen, um die Akzeptanz von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie zu fördern. Unternehmen wie Ripple und Tron Foundation waren dabei besonders aktiv. Auch die Crypto Exchange Binance hat sich für die Verbreitung der Technologie eingesetzt. Laut Changpeng Zhao, dem Gründer und CEO von Binance, werden Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie 2019 eine echte Massenadoption erreichen.

Binance hat große Pläne

Binance ist eine der größten Crypto-Börsen der Welt, und das rückt die Börse in den Mittelpunkt, insbesondere im Hinblick auf ihre Rolle beim Gesamtwachstum des Marktökosystems. Zhao sagte, dass das Unternehmen immer noch daran arbeitet, die Exchange zu verbessern und das gesamte Spektrum der Branche abzudecken.

,,Wir bauen das Ökosystem auf. Wir wollen der Infrastrukturdienstleister für den Blockchain-Bereich sein, deshalb haben wir eine Reihe von verschiedenen Initiativen. Die meisten von ihnen sind noch ziemlich klein, einschließlich der Börse (ich denke, wenn man uns mit traditionellen Börsen vergleicht, sind wir noch ziemlich klein).“

Weiter fährt er fort: ,,Im Moment besteht unser Ökosystem aus der Exchange, einer Wallet, einem Labs, Charity, Info, Academy und mehr. Wir hoffen, dass einige von ihnen zur Infrastruktur für die Industrie werden.“

Der Crypto Space 2018

Im Interview teilte Changpeng seine Gedanken über die Marktsituation im Jahr 2018. Interessanterweise äußerte sich Zhao zufrieden mit der Marktperformance in diesem Jahr. 2018 sei im Grunde genommen ein „Build Year“, eine Zeit, um den Markt auf zukünftiges Wachstum vorzubereiten.
Um das zu erklären, gestand Zhao, dass es selbst großen Börsen wie Binance wirklich schwergefallen wäre, mit dem steigenden Handelsvolumen umzugehen, wäre der Markt weiter gewachsen. Bedeutend für Zukunft des Crypto Marktes sieht er die institutionellen Fonds aus den USA, betont aber auch die Rolle Europas, denn dort wird geschieht die Einführung von Krypto-Technologien relativ schnell.

Über den asiatischen Raum äußert sich Zhao ebenfalls:

,,Singapur ist eines der Länder, in denen es recht einfach ist, dort hinzugehen und eine Handelsgesellschaft zu registrieren. Sie sind ziemlich offen. Leider gibt es in China fast keine institutionellen Investoren, die an Kryptowährungsmärkten teilnehmen. Selbst an der breiteren Börse gibt es nicht allzu viele institutionelle Investitionen. Jeder verwaltet sein eigenes Geld.“

Die Roadmap von Binance

Wie alle Unternehmen hat auch Binance einen Plan für die Zukunft. Allerdings war Zhao noch nicht wirklich bereit, alles offen zu legen, obwohl er einige Hinweise gab. Er sagte, dass sich der Binance mehr auf kurzfristige Ziele konzentriert – manchmal sogar nur auf wöchentliche Ziele. Zhao zog eine Parallele zu Google und erhofft sich für die Zukunft, das Binance in der Zukunft ebenfalls zu einem Verb wird, äquivalent zu „googlen“.

Erst letzte Woche gab Binance Labs in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie eine Investition in Höhe von 3 Millionen Dollar in das OTC-Unternehmen Koi Trading getätigt haben. Mit dem Deal will sich Binance auch im Over-the-Counter Geschäft positionieren und somit seine Marktmacht ausbauen.

[Bild: Shutterstock]

Wird Binance eine weiterhin eine wichtige Rolle im Crypto-Ökosystem einnehmen?

QUELLEEthereumworldnews.com
Valerie Rödder
Autor
Valerie ist Redakteurin für Base58. Seit dem DAO-Hack 2016 interessiert sie sich für die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Gesellschaft. Valerie studierte Politikwissenschaft und Soziologie. Sie arbeitete in verschiedenen Unternehmensberatungen und schrieb bereits für ein netzpolitisches Online-Magazin. Sie engagiert sich darüber hinaus in der netzpolitischen Szene zu rechtlichen und politischen Regularien der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here