Binance CEO, Changpeng Zhao, fühlt sich aktuell wohler denn je Venture Capital (Risikokapital) einzusetzen. Es klingt ironisch, da die bullischen Zeiten vorbei sind und die Preise im Keller hängen.

Marktbereinigung

Zhao Changpeng erklärte heute morgen, dass Binance sich nun eher dazu geneigt fühlt zu investieren. Nur starke Teams seien übrig, die meisten hätten einen Prototypen oder ein Produkt. Allgemein sei dies ein besserer Investmentzeitpunkt als beim All-Time-High, so der Post des Binance CEO.

Dass einige Investoren eine Pause eingelegt haben, könnte eine Anspielung auf Barry Silbert, Gründer und CEO der Venture Capital-Firma Digital Currency Group (DCG) vom Mittwoch sein. Dieser schrieb:

Wir haben mehr als ein Dutzend Finanzierungsrunden auseinander fallen sehen, als in den letzten Monaten [dem Markt] die Puste ausging. Nichts läuft gerade im Crypto-Investor-Land.
Ein guter Zeitpunkt Investoren daran zu erinnern, dass eine unterschriebene Absichtserklrung nicht mit Geld auf der Bank gleichzusetzen ist.

Also wie „wohl“ fühlt sich Binance gerade wirklich? Gestern hat die VC-Abteilung von Binance, das Binance Labs, mehrere Inkubator-programme weltweit angekündigt. Gegenüber CoinDesk sagte Binance Labs, dass Programme in Berlin, Buenos Aires, Lagos, Singapur und Hong Kong im März 2019 kommen sollen.

Ein Bericht der VC-Firma, Outlier Ventures, untersucht Blockchain, IoT und KI-Technologien, sowie die VC-Investments dieser Bereiche. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass Investments aktuell an ihrem All-Time High sind und dies eine Entwicklung ist, die auf einen Rückgang von Token Sales zurückzuführen ist.

Eckdaten des Berichts sind:

  • VC-Investments stiegen von 900 Millionen US-Dollar in 2017 auf 2,85 Milliarden US-Dollar bis jetzt, ein Anstieg von 316 Prozent
  • VCs sind in allen Finanzierungsebenen aktiv, wobei bisher 119 Deals dieses Quartal veröffentlich wurden, dass sind mehr denn je, wobei Qualitäts und Entwicklungsprodukte immer mehr Finanzierung bekommen
  • Die USA sind immer noch die vorherrschende Quelle von VC-Investments im Crypto-Sektor

Gestern betonte Pantera Capital, ebenfalls eine Blockchain-Investment Firma, in seinem Newsletter an, dass es viele Vorteile des Venture Capital gegenüber dem ICO Funding gibt. Niedrigere Volatilität wäre nur ein Grund. Es sieht so aus, als wenn das klassische VC der Tokenisierung gefährlich werden könnte.

[Bil: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here