In den letzten 24h musste der gesamte Kryptomarkt einige Einbußen hinnehmen. Besonders dabei war dieses Mal, dass Bitcoin derjenige Coin war, der am meisten Verluste verzeichnen musste. In den vergangenen Wochen erlebten wir eher ein umgekehrtes Bild – eine stetig steigende Bitcoin-Dominanz auf bis zu fast 70% und ein chronisches Schwächeln der Altcoins. Umso erfreulicher ist es für Altcoin-Investoren, wenn diese mal wieder positive News aus der Welt von Ethereum, Cardano, IOTA und Co. hören.

Charles Hoskinson, Mitbegründer des Ethereum-Netzwerks und derzeitiger CEO von IOHK, hat angekündigt, dass das von IOHK ins Leben gerufene Projekt Cardano die Version 1.6 innerhalb weniger Tage einführt.

Cardano (ADA) Update 1.6 steht vor den Türen

Die Ankündigung erfolgt am gestrigen Dienstag, dem 13. August via Twitter. Neben der Ankündigung des bevorstehenden Cardano (ADA) Updates, bat Hoskinson die Leser seines Tweets, ihm Screenshots und Kommentare zur neuesten Version von Deadalus zukommen zu lassen. Deadalus ist eine der wenigen Cardano-Wallets und wird auch offiziell von der IOHK unterstützt.

An dieser Stelle sei mir eine kleine Anmerkung genehmigt. Erst heute Morgen habe ich in einem Artikel über die zunehmende Anzahl von Scam Versuchen auf Twitter berichtet. Der erste Kommentar, den ich unter diesem Tweet lese, ist direkt das perfekte Beispiel für die Betrugsmasche, die ich im Artikel geschildert habe. Den Tweet siehst du hier im Folgenden.

Cardano (ADA) Co-Founder Hoskins widmet sich neuen Projekten

Spannend wird es nun allerdings zukünftig werden – denn Hoskinson hat bereits auf der Blockchain-Konferenz Consensus 2019 angekündigt, dass er sich zukünftig neuen Projekten widmen wird, nachdem er maßgeblich an Ethereum Classic und Cardano mitgewirkt hat. So will er sich konkret der Security-Token-Plattform Polymath widmen. Im Rahmen des Projekts Polymesh soll eine Blockchain-Plattform für Token geschaffen werden, die sich auf die Erfüllung von regulatorischen Anforderungen konzentriert. Neben der reinen Lust an der Herausforderung, wird auch Geld eine entscheidende Rolle gespielt haben. So sagte Hoskinson in seiner Ankündigung:

After co-founding Ethereum and Cardano, two of the most widely used blockchains in the world, I am looking forward to working on Polymesh. There are quadrillions of dollars of financial securities, and building a blockchain to secure them is an incredibly exciting task.

Wie geht es mit Cardano (ADA) weiter?

Klar ist, dass Cardano damit eine sehr wichtige Führungsperson in ihrem Team verlässt. Insofern ist es auf der einen Seite natürlich erfreulich zu hören, dass „hinter den Kulissen“ fleißig an der Weiterentwicklung von Cardano gearbeitet wird.

Doch auf der anderen Seite ist es fraglich, ob das bevorstehende Update genug Aussagekraft und Enthusiasmus versprüht, um Investoren für ADA zu begeistern. Um dir einen bessere Einschätzung der aktuellen Entwicklung von Cardano zu geben, findest du im folgenden einige Artikel, die die Bemühungen und auch den Erfolg von Cardano thematisieren.

Wenn du jetzt überlegst in Bitcoin oder Altcoins zu investieren, solltest du erst einmal tief durchatmen und einen Blick auf unseren Börsenvergleich werfen. Hier findest du alle relevanten Infos, um die richtige Bitcoin Börse für dich zu finden. Wenn du nicht warten kannst und direkt loslegen willst kannst du auch direkt zu unserem Testsieger eToro wechseln und innerhalb von 10 min loslegen.

Jetzt loslegenZum Börsenvergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Denkst du, dass das Cardano Upgrade 1.6 positive Auswirkungen auf den Kurs haben wird? Du möchtest dich intensiver zum Thema Bitcoin und Altcoins austauschen? Dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

QUELLETwitter Account Charles Hoskinson
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here