Nach dem dramatischen Bitcoin Preis Einbruch konnte der Bitcoin Kurs Ende letzter Woche wieder etwas Boden gut machen. Doch heißt das auch gleichzeitig, dass der Fall bereits beendet ist? Und warum könnte es zukünftig immer schwieriger werden, noch einen der begehrten Bitcoin zu bekommen? Diesen Fragen und mehr widmen wir uns heute und hier. Es wird also spannend!

Wird der Bitcoin Kurs weitere 20% sinken?

Nachdem der Bitcoin Preis am Wochenende zwischenzeitlich auf 7.800 $ gestiegen ist, scheint es fast so, als wäre dem Bitcoin Kurs erstmal wieder die Puste ausgegangen. Er hat erneut damit begonnen, sich langsam aber sicher in die Gegenrichtung zu bewegen.Joe DiPasquale, der Geschäftsführer des Kryptowährungsfonds und Forschungsunternehmens BitBull Capital, schrieb kürzlich einen Blog, in dem er feststellte, dass ein Verlust der Unterstützung bei 7.500 Dollar zu einem erneuten Umschwenken des Segments am Crypto-Markt führen könnte. Er schrieb:

Wenn die aktuelle Unterstützung bei 7.500 $ endgültig durchbrochen wird, wäre der nächste Stopp 6.000 $. Der maximale Aufwärtstrend ist indes auf 9.500 $ begrenzt. Ein Ausbruch nach unten ist jedoch wahrscheinlicher als ein Ausbruch nach oben, was auf niedriges Volumen, wiederholte neue Tiefststände und eine gedrückte Stimmung zurückzuführen ist.

Tatsächlich haben einige Analysten damit begonnen, die 6.000 $ wieder ins Visier zu nehmen, nachdem der Bitcoin Kurs es versäumt hat, die 7.800 – 8.000 $ Ende letzter Woche zu durchbrechen.

Warum, ungeachtet des Bitcoin Preises, Bitcoin immer rarer wird

Während für den Bitcoin Kurs sich noch schlimmere Zeiten sich androhen, bleiben die Bitcoin Hodler weitgehend unbeeindruckt.

Die Blockchain-Analyse-Seite BitInfo Charts hat kürzlich beobachtet, dass 11,58 Millionen Bitcoin sich seit über einem Jahr nicht mehr bewegt haben. Das entspricht mehr als 50% des gesamten sich im Umlauf befindenden BTC Angebots und in etwa einem Gegenwert von über 70 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet auch, dass in den letzten 12 Monaten weniger als 6,8 Millionen BTCs den Besitzer gewechselt haben.

Die Tatsache, dass es einen großen Teil der BTC und damit Investoren in der Branche gibt, die ihre Bitcoin trotz der fast 100%igen Performance in diesem Jahr noch nicht bewegt haben, impliziert eine weitgehend positive Stimmung. Gleichzeitig könnte es bedeuten, dass es zukünftig immer schwerer werden könnte, sich Bitcoin zu sichern. Immer mehr Menschen halten an ihren Bitcoins fest und immer weniger BTC werden gemint und damit neu in den Umlauf gespült.

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was denkst du über den Bitcoin Kurs und seine aktuelle Situation? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]